Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dresden. (PM) Die deutsche Inline-Nationalmannschaft hat das Auftaktspiel der 2013 IIHF InLine Hockey Weltmeisterschaft in Dresden gegen den Top-Favoriten Schweden mit...
Veith Holzmann (vorne) im Zweikampf gegen Alexander Olsson - © by Eishockey-Magazin (RK)

Veith Holzmann (vorne) im Zweikampf gegen Alexander Olsson – © by Eishockey-Magazin (RK)

Dresden. (PM) Die deutsche Inline-Nationalmannschaft hat das Auftaktspiel der 2013 IIHF InLine Hockey Weltmeisterschaft in Dresden gegen den Top-Favoriten Schweden mit 1:7 (0:0, 0:4, 0:1 ,1:2) verloren. Im ersten Viertel zeigte das Team um Bundestrainer Georg Holzmann eine geschlossene Leistung und hielt dem Ansturm der „Tre Kronor“ stand. Doch im zweiten Abschnitt spielten die Schweden, allen voran Dick Axelsson, ihre Stärken aus und gingen binnen Minuten mit 0:4 in Führung. Nach der Halbzeitpause fand die DEB-Auswahl wieder zu ihrem starken Defensivspiel und erarbeitete sich auch gute Chancen im Angriff. Indes konnten die Schweden ihre Führung weiter ausbauen. Erst kurz vor dem Ende gelang Patrick Buzas nach Zuspiel von Marcel Müller der Treffer zum 1:7 Endstand.

 

Bereits morgen tritt die Inline-Nationalmannschaft um 20 Uhr gegen Tschechien an.

 

Georg Holzmann: „Die schwedische Mannschaft ist bestens aufgestellt und zählt zu den absoluten Top-Favoriten. Wir hätten das Spiel noch enger gestalten können. Von Spiel zu Spiel müssen wir jetzt besser werden. Dazu müssen mehr schießen und besser nachsetzen, daran werden wir arbeiten.“

 

 

Statistik:

 

Deutschland – Schweden 1:7 (0:0, 0:4, 0:1 ,1:2)

 

Tor:

46:54 EQ 22 Patrick Buzas (9 Marcel Müller)

 

Fotostrecke zum ersten WM Tag

[nggallery id=260]

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.