Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Abkommen zwischen Bozen und Rittner Buam Abkommen zwischen Bozen und Rittner Buam
Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat in den vergangenen Tagen ein wichtiges Abkommen mit den Rittner Buam, die an... Abkommen zwischen Bozen und Rittner Buam

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat in den vergangenen Tagen ein wichtiges Abkommen mit den Rittner Buam, die an der Alps Hockey League teilnehmen, geschlossen.

Alles hat mit dem Transfer auf Leihbasis des weißroten Verteidigers Tobias Brighenti begonnen, der die restliche Saison im Trikot der Buam bestreiten wird. Der 22-jährige Spieler kann aber bei Bedarf jederzeit wieder für die Foxes spielen, genauso wie drei weitere Spieler aus der Rittner Talentschmiede.

Der erste ist Hannes Treibenreif (177 cm x 68 kg), Torhüter Jahrgang 1997, der bereits seit seiner Jugend in den Reihen der Rittner Buam spielt. Seit einigen Jahren hat er die Rolle des Backups in der ersten Mannschaft inne und gehört auch zum Stamm der U20 Nationalmannschaft.

Der zweite in der Reihe ist der 23-jährige Verteidiger Ivan Tauferer (192 cm x 95 kg). Auch er spielt seit seiner Jugend auf dem Rittner Hochplateau, wo er bereits mit nur 18 Jahren in der ersten Mannschaft debütierte und ab dem darauffolgenden Jahr zu einem Leistungsträger im Team wurde. Im Trikot der Rittner Buam gewann Tauferer vier italienische Meisterschaften und eine Alps Hockey League, die ihm die Türe zur italienischen Nationalmannschaft geöffnet haben.

Zu diesem Abkommen gehört auch der Angreifer Markus Spinell (180cm x 78 kg), Jahrgang 1997. Der Stürmer hat mit jungen 17 Jahren in der ersten Mannschaft debütiert und wurde in seinem ersten Jahr unter den „Großen“ 33 Mal eingesetzt. In der Zwischenzeit hat er drei italienische Meistertitel und eine Alps Hockey League gewonnen, wobei er im Rittner Trikot 91 Punkte (34 Tore und 57 Assists) in 210 Spielen erzielt hat. Auch er gehört dem Stamm der italienischen Nationalmannschaft an.

Dank der Einwilligung des Präsidenten der FISG, Andrea Gios, und des Verantwortlichen des Eishockeyverbandes Tommaso Teofoli, bleiben die Spieler bis Ende der Saison 2018/19 für ihre jeweiligen Vereine registriert, stehen aber auch Coach Kai Suikkanen zur Verfügung.

Foto: © by Max Pattis

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.