Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Klobenstein (AR). 17 Minuten tat sich auf dem Bozner Hochplateau wenig. Der große Favorit aus Südtirol, seines Zeichens Zweiter im Grunddurchgang,... Alps Hockey League, Playoff-Viertelfinale: Die Rittner Buam rutschten auf heimischen Eis aus

Alps-Hockey-League AHL

Klobenstein (AR). 17 Minuten tat sich auf dem Bozner Hochplateau wenig. Der große Favorit aus Südtirol, seines Zeichens Zweiter im Grunddurchgang, tat sich schwer, und die Gäste aus der Mozartstadt verteidigten geschickt. Dann gingen die Juniorbullen durch Soramies mit 1:0 in Führung.

Auch im zweiten Abschnitt wurden die Rittner eiskalt erwischt; Wachter markierte in Minute 28 das 2:0 für die konzentriert agierenden Gäste aus Salzburg. Langsam wachten die Hausherren auf, doch war das Strohfeuer nur von kurzer Dauer. Frei nutzte eine Überzahlsituation rund drei Minuten vor dem Ende der Partie aus und verkürzte auf 1:2.

In der hitzigen Schlussphase wollten die Buam alles nach vorne werfen und eine Overtime erzwingen. Sie nahmen sogar ihren Schlussmann heraus und ersetzten ihn durch einen sechsten Feldspieler. Doch sie machten nicht die Rechnung mit Kainz. Dieser fixierte 14 Sekunden vor der Schlusssirene den 3:1-Endstand zugunsten des Außenseiters, der in der nächsten Partie Heimrecht genießt.

Die weiteren Spiele und Playoff-Stände (Best-of-Seven-Modus) im Überblick:
HDD Jesenice – HK Olimpija Ljubljana 4:3 (1:0)
VEU Feldkirch – HC Pustertal 0:2 (0:1)
HC Asiago – WSV Sterzing 7:5 (1:0)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.