Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Garmisch. (MK) Nun ist es endlich raus: Stürmer Andreas Driendl von den Krefeld Pinguinen schlägt seine Zelte unter der Zugspitze auf.... Andreas Driendl: “Es gab für mich nur diese Adresse”
Andreas Driendl - © by EH-Mag. (OM)

Andreas Driendl – © by EH-Mag. (OM)

Garmisch. (MK) Nun ist es endlich raus: Stürmer Andreas Driendl von den Krefeld Pinguinen schlägt seine Zelte unter der Zugspitze auf.

Der 30- jährige gebürtige Schongauer hat beim DEL2-Klub SC Riessersee einen Dreijahresvertrag bis 2019 unterzeichnet.

Schon seit einigen Wochen stand fest, dass sich Driendl zurück in Richtung bayerische Heimat orientieren möchte. Mitte Juni wurde der ursprünglich noch bis 2018 laufende Vertrag in der Seidenstadt aufgelöst. „In beiderseitigem Einvernehmen und aus privaten Gründen“, wie es immer so schön heißt. Das GAP Tagblatt nennt sogar die Gründe. Nach der Trennung von seiner Ehefrau leben die beiden Kinder von Andreas Driendl in Füssen. Und da Driendl seine Kinder liebend gerne regelmäßig sehen möchte, war es ihm eine Herzensangelegenheit seinen Beruf nahe der Heimat weiter ausüben zu können. Beim SCR kann er beides fast perfekt vereinen. Gleichzeitig zeigt dieser Schritt aber auch, welch charakterstarker Mensch und Spieler hier dem SCR „ins Netz“ gegangen ist.

Als neue „Brötchengeber“ wurden tagelang Ingolstadt, Augsburg oder auch Straubing gehandelt. Letztendlich entschied sich Driendl für den SCR und die Nähe zu seiner Heimatstadt Füssen, wo er auch seine Nachwuchszeit im Eishockey verbracht hat.
Seit 2007 tauchte Andreas Driendl in der DEL auf. Zunächst 2007/2008 mit einigen wenigen Einsätzen für Hamburg. Ab 2008 war er für die Krefeld Pinguine aktiv. In insgesamt 422 Spielen erzielte er 177 Scorerpunkte. Beim SCR trifft er mit Julian Eichinger, Tim Richter und Daniel Fießinger auf zumindest schon mal drei ihm bekannte Ex-Füssener.

Andreas Driendl und die Verantwortlichen beim SCR werden auf der offiziellen Homepage des SCR folgendermaßen zum Transfercoup zitiert:
Ralph Bader: „Ich muss mich bei Marcus Bleicher bedanken. Er hat Andreas Driendl von uns erzählt und den ersten Kontakt hergestellt. Wir mussten das alles schnell und diskret über die Bühne bringen. Von der ersten Sekunde hat die Chemie gestimmt. Andreas ist für uns eine enorme Verstärkung. Wir können mit ihm langfristig planen, denn ich bin schon stolz darauf, dass er gleich drei Jahre beim SC Riessersee unterschrieben hat“, so der Geschäftsführer.

Trainer Tim Regan: “Wir haben mit Andreas Driendl sehr gute Qualität für unsere Offensive gewonnen. Hinzu kommt, dass Andreas mit seinen 30 Jahren über sehr viel Erfahrung verfügt. Ich bin glücklich ihn in unseren Reihen zu haben“.

Driendl selbst meint zu seiner Verpflichtung: „Als klar war, dass ich aus privaten Gründen wieder zurück nach Füssen wollte, hat sich Ralph Bader sehr um mich bemüht. Nach einigen Gesprächen mit ihm und dem Trainer gab es für mich nur diese Adresse. Ich will dazu beitragen, dass beim SCR wieder erfolgreich Eishockey gespielt wird und wir als Mannschaft die Zuschauer begeistern“, so der geborene Schongauer.

Themenverwandte Videos

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.