Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Unna. (PM) Der Königsborner JEC verstärkt sich auf der Trainerposition mit dem erfolgreichsten Trainer der Liga. Frank Gentges, der zuletzt 3 Jahre hintereinander als...
Frank Gentges (links) udn der erste Vorsitzende Uwe Kuchnia - © by Media

Frank Gentges (links) udn der erste Vorsitzende Uwe Kuchnia – © by Media

Unna. (PM) Der Königsborner JEC verstärkt sich auf der Trainerposition mit dem erfolgreichsten Trainer der Liga. Frank Gentges, der zuletzt 3 Jahre hintereinander als Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, wird in der kommenden Saison die Fäden im sportlichen Bereich ziehen.

 

Der 48-jährige Erfolgstrainer war in der vergangenen Saison bei den Löwen Frankfurt aktiv und wurde dort in der Hauptrunde Vize-Meister der Oberliga. Ganz oben stand er in den Jahren zuvor mit dem EHC Dortmund, wo er mit seinem Team mehrfach hintereinander Meister der Oberliga West, der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland, wurde. Der gebürtige Kempener war als Trainer zudem in Nijmegen, Leipzig und seiner Heimatstadt Grefrath aktiv, sowie im Nachwuchsbereich des Krefelder EV, wo er von 2005 – 2008 die DNL-Mannschaft betreute.

 

Im Vergleich zu seinen Vorgängern wird Frank Gentges neben seiner Trainertätigkeit auch die Rolle des Sportmanagers übernehmen. Hierbei greift er auf sein großes Netzwerk zurück und nimmt dabei auch dem Vorstand eine Menge Arbeit ab. Dieser kann sich dadurch dann verstärkt um andere Themen kümmern wie das Marketing und Sponsoring.

 

Vorsitzender Uwe Kuchnia: “Frank Gentges ist seit Jahren unser Wunschkandidat für den sportlichen Bereich. Wir sind überglücklich, dass wir uns nun seine Dienste sichern konnten, wohl wissend, dass seine Zusage auch mit seiner veränderten privaten Situation zu tun hat. Der sportliche Bereich ist nun in besten Händen, somit können wir unser Augenmerk voll auf unsere eigentlichen Aufgaben richten.”

 

Mit Frank Gentges geben die Bulldogs daher den wichtigsten Transfer des Jahres bekannt und sorgen so wieder für Ruhe nach der chaotischen Vorsaison mit drei verschiedenen Trainern. Zudem ist sich der Vorstand sicher, dass Frank Gentges den Erfolg nicht nur zurück bringt, sondern die Bulldogs weiterentwickeln kann. Zusammen mit Frank Gentges blickt der KJEC auf eine spannende Zukunft und erwartet einen weiteren Anstieg der Zuschauerzahlen.

 

Frank Gentges: “Wir haben einen sehr schweren Weg vor uns, aber die Konstellation ist auch reizvoll. Alleine kann ich die Aufgabe nicht stemmen, es bedarf einiger Faktoren die auf Dauer entsprechend verändert werden müssen. Sportlich werde ich mit Sicherheit das Optimale aus den zur Verfügung stehenden Mitteln machen, aber genau diese müssen wir verbessern. Ich gehe davon aus, dass ich mich hier wohlfühlen werde und freue mich auf meine neue Aufgabe.”

 

Der neue Sportmanager hat seine Gespräche mit den ersten Spielern bereits begonnen und so wird es in Kürze die ersten Bekanntgaben geben. Die Fans können sich somit auf eine interessante Saison in der Eissporthalle Unna freuen.

 

Frank Gentges wird in den nächsten Tagen ausführlich zur aktuellen Situation und Zukunft Stellung nehmen.

 

Als Unterbau der 1. Mannschaft soll in Zukunft eine 1b-Mannschaft für die Ausbildung der jungen Spieler sorgen. Das Team soll aus jungen, ehrgeizigen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und der Umgebung bestehen, sowie aus ehemaligen Spielern der Bulldogs. Auch hier hat man bereits mehrere Zusagen für die kommende Saison. Trainer dieses Teams wird Daniel Galonska sein, der schon in den Jahren zuvor beweisen konnte, dass er den jungen Spielern bei der Ausbildung sehr gut weiterhelfen kann. Auch die 1b-Mannschaft gilt als neuer Schritt in die professionellere Richtung, da sich die Oberliga-Mannschaft hier an den vorhandenen Spielern bei Bedarf bedienen kann.

 

Große Veränderungen bei den Bulldogs, die das Eishockey in der Eissporthalle Unna fortan professionalisieren sollen. In Unna blickt man auf eine spannende Zukunft und freut sich nun noch mehr auf das Ende der Sommerpause.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.