Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

DEF Summer-Cup- Sieger: Hello Kitty’s machen das Triple perfekt. DEF Summer-Cup- Sieger: Hello Kitty’s machen das Triple perfekt.
Willingen. (PM DEF) Der Deutsche Eishockey Förderverein DEF e.V. konnte am vergangenen Wochenende binnen 14 Tagen erneut ein erfolgreiches Eishockey-Event in... DEF Summer-Cup- Sieger: Hello Kitty’s machen das Triple perfekt.

Willingen. (PM DEF) Der Deutsche Eishockey Förderverein DEF e.V. konnte am vergangenen Wochenende binnen 14 Tagen erneut ein erfolgreiches Eishockey-Event in der Touristenhochburg Willingen veranstalten: Den DEF Summer Cup 2018. Ungefähr 130 Spieler von insgesamt zehn meist überregionalen Hobby-Teams folgten dem Ruf des Veranstalters ins Upland.

„Ich kann sogar mit Stolz behaupten, dass sich eine Mannschaft nur zu dem Zweck der Turnier-Teilnahme gegründet hatte: Das ‚Team Kurstadt Bad Nauheim‘. Wann gibt es das schon?“ zeigt sich Michele Schulte, 1. Vorsitzender DEF e.V., beeindruckt. Darauf angesprochen erklärt der Bad Nauheimer Teamkapitän Tommy Gesche: „Meine Jungs und ich wollten um jeden Preis an dem DEF Summer Cup teilnehmen. Wir mussten uns nur noch einen passenden Team-Namen ausdenken, uns anmelden und danach attraktive Trikots produzieren lassen.“, schildert Gesche die außergewöhnliche Entwicklung.

Turniersieger wurden zum dritten Mal in Folge die Eisbären Wesel, welche wieder im weiß-rosafarbenen „Hello Kitty“ – Eishockey Dress für einiges Schmunzeln gesorgt haben. Spielerisch hatten die Gegner auf dem Eis allerdings wenig zu lachen: Lediglich ein 0:0 war dem Triple-Sieger in der Vorrunde durch die EHC Trümmertruppe Kassel abzuringen. Im Finale wurden die Hansestädter vom Niederrhein allerdings enorm gefordert, „schuld“ war der enorme Widerstand des Heimteams Yetis Willingen. Die Eisbären konnten den 1:0 Vorsprung aber bis zur Schlusssirene halten und sich danach überglücklich feiern lassen. Harald Jürgens, Marktleiter REWE-Usseln, überreichte bei der Siegerehrung als Hauptsponsor und Stifter des DEF-Summer Cup Wanderpokals, Mannschaftsführer Klaus Schenner die Trophäe: „Wir wollten Spaß und Erfolg. Beides haben wir, mal wieder, bekommen. Vielen Dank auch an das DEF-Team für die tolle Organisation“, freut sich Schenner.

Drittstärkster Teilnehmer war die EHC Trümmertruppe Kassel, welche sich im Spiel um Platz Drei gegen den Stadtrivalen Fulle Lightning mit 2:1 dursetzte. Zum Top-Scorer des Turniers schoss sich Sergej Rjasanzev von den Lokalmatadoren Yetis Willingen. Nur einmal im gesamten Turnierverlauf musste der Torhüter der Trümmertruppe, Thomas Eisenträger, hinter sich greifen und wurde somit zum besten Goalie gewählt. Für ihre herausragenden „Saves“ ist zudem Torwart-Frau Tamara Pingel von den Online Füchsen Duisburg ausdrücklich während der Siegerehrung erwähnt worden.

Kuriosität am Rande des Turniergeschehens: Ein Spieler des Teilnehmers Blue Elks Aachen hatte ein nicht ganz unwesentliches Eishockey-Utensil in der Printenstadt vergessen: Seine Schlittschuhe. Sein doppeltes Glück: Der DEF-Vorsitzende Schulte konnte mit seinen Skates samt der passenden Schuhgröße aushelfen: „He saved my weekend. I am very thankful for that.“ war der Deutsch-Kanadier erleichtert. „Wir geben für unsere Teilnehmer unser letztes Hemd oder auch unsere einzigen Schlittschuhe.“, scherzt der Siegener. Weiteres Bildmaterial und Turnier-Highlights sind unter facebook.com/DEFrocks.de einzusehen.

Foto: Das Sieger-Team „Hello Kittys“ / EHC Eisbären Wesel – © by DEF

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.