Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben das erste Spiel ihrer Dänemark-Reise verloren. Beim Turniergastgeber Odense Bulldogs unterlag das Team von... Eispiraten unterliegen Odense mit 5:2

Dominic Walsh – © by Eh.-Mag. (SR)

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben das erste Spiel ihrer Dänemark-Reise verloren. Beim Turniergastgeber Odense Bulldogs unterlag das Team von Cheftrainer Kim Collins trotz eines couragierten Auftritts mit 5:2. Auf Seiten der Eispiraten, denen man nach ihrer langen Busfahrt gerade im Schlussdrittel die schweren Beine anmerkte, trugen sich Jordan Knackstedt, welcher bereits wenige Sekunden nach Beginn das 1:0 erzielte, und Dominic Walsh.

Zum Personal: Elia Ostwald führte die Westsachsen erstmals als Mannschaftskapitän auf die Eisfläche und Mark Arnsperger erhielt im ersten im Kasten den Vorzug vor Olivier Roy und Clemens Ritschel. Erstmals im Eispiraten-Trikot agierte Ossi Saarinen. Der finnische Neuzugang stoß erst am heutigen Freitag zum Team, nachdem er am Flughafen von Geschäftsführer in Empfang genommen wurde.

Die knapp 40 mitgereisten Eispiraten-Fans hatten schon nach wenigen Sekunden erstmals einen Grund zum Jubeln. Nach Zuspiel von Robbie Czarnik war es Jordan Knackstedt, der erst einen Verteidiger alt aussehen ließ und die Scheibe danach mit seinem präzisen Schuss im Kasten der Bulldogs unterbrachte – 1:0 (1.)! Doch so schnell wie die Eispiraten in Führung gingen, mussten sie auch einen Gegentreffer hinnehmen. Nach lediglich zwei Minuten schlug Odense eiskalt zurück und erzielte in Person von Dale Mitchell das Tor zum 1:1. In Folge hatte allen voran Mark Arnsperger viel zu tun, der seine Sache einmal mehr gut machte und viele Schüsse der Dänen, welche, das Spiel mehr und mehr an sich rissen, abwehrte. Dominic Walsh, Danny Pyka, Pohl und Jordan Knackstedt, welcher sehr agil wirkte und sprichwörtlich an den Ketten zog, verpassten in Folge einen weiteren Treffer auf Seiten der Crimmitschauer.

Eispiraten-Cheftrainer Kim Collins sah auch im zweiten Durchgang ein sehr munteres Spiel. Seine Mannschaft wurde immer besser und kreierte immer wieder schöne Torchancen. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn traf Jordan Knackstedt dann erneut, doch das Tor wurde nicht anerkannt – Hoher Stock! Ein abgefälschter Schuss von Saarinen rauschte nur knapp am Tor vorbei, Gollenbecks vermeintlicher Pass steifte später lediglich den Außenpfosten. Trotz zahlreicher Möglichkeiten waren es dann die Bulldogs, welche den nächsten Treffer bejubeln durften. Eine starke Kombination veredelte Sören Nielsen, der unhaltbar für Arnsperger zum 2:1 einschob (33.). In der laufenden Vorbereitung bewiesen die Westsachsen allerdings schon, dass sie mit Rückständen umgehen können. So auch heute! Drei Minuten nach dem Gegentor fälschte Dominic Walsh einen Schuss von Robbie Czarnik ab. Die Scheibe fand letztlich den Weg in den Winkel des dänischen Gehäuses (35.).

Im dritten Drittel erwischten dann die Odense Bulldogs den besseren Start. Folgerichtig gingen die Turniergastgeber in der 46. Spielminute auch in Führung. Dylan Walchuk ließ Arnsperger mit seinem Beinschuss keine Chance zur Abwehr – 3:2! Auch in Folge machten die Hausherren viel Druck auf das Tor der Eispiraten, welchen man die schweren Beine nach der langen Busfahrt sichtlich anmerkte. Immer wieder war es der erst 17jährige Mark Arnsperger, der teils gute Möglichkeiten von Odense mit seinen starken Paraden zu Nichte machte. Doch auch beim vierten Treffer der Gastgeber hatte der Schlussmann keine Abwehrchance. Sebastian Ehlers traf in 52. Minute zum 4:2. Zwar hatte Neuzugang Ossi Saarinen noch zwei Großchancen, doch auch der Finne konnte den Puck in seinem ersten Eispiraten-Spiel nicht in Gegners Tor unterbringen. In der 59. Spielminute machte Odense dann den Sack zu. Dale Mitchell traf ins verwaiste Tor der Westsachsen und sorgte mit seinem Doppelpack gleichzeitig für den 5:2-Endstand.

Torfolge (1:1, 2:2, 🙂
0:1 Jordan Knackstedt (Robbie Czarnik) (1.)
1:1 Dale Mitchell (2.)
2:1 Sören Nielsen (33.)
2:2 Dominic Walsh (Robbie Czarnik, Patrick Pohl) (35.)
3:2 Dylan Walchuk (46.)
4:2 Sebastian Ehlers (52.)
5:2 Dale Mitchell (59.) – EN

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.