Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaufbeuren. (PM ESVK) Der ESVK agierte wie gewohnt mit vier kompletten Sturmreien beim Testspiel in Bad Tölz. Das Tor der Joker... ESVK gewinnt Testspiel beim Ligakonkurrenten Bad Tölz mit 8:2
Andreas Brockmann

Andreas Brockmann (Trainer ESV Kaufbeuren) – © by A. Chuc

Kaufbeuren. (PM ESVK) Der ESVK agierte wie gewohnt mit vier kompletten Sturmreien beim Testspiel in Bad Tölz. Das Tor der Joker hütete Stammgoalie Stefan Vajs.

Die Wertachstädter kamen sehr gut in die Partie und hatten auch so gleich durch Joona Karevaara der erste gute Tormöglichkeit, aber Löwen Keeper Andreas Mechel konnte den Schuss des Finnen parieren. Kurze Zeit später scheiterte Karevaara in aussichtsreicher Position am Pfosten, nach dem er von Charlie Sarault schön über die Außenposition freigespielt wurde. Im Powerplay dann aber der erste Treffer für die Joker. Joey Lewis wurde im Slot mustergültig von Charlie Sarault und Simon Schütz freigespielt und netzte in der 11. Minute eiskalt zum 0:1 für seine Farben ein. Die Hausherren kamen dann ebenfalls im Powerplay zu guten Tormöglichkeiten, ohne aber die Scheibe im Tor von Stefan Vajs unterbringen zu können. Die Kaufbeurer macht es dann in Person von Philipp de Paly besser. Er eroberte im eigenen Drittel die Scheibe, fuhr auf und davon und tunnelte Mechel aus kurzer Distanz zum 0:2. Nur gut eine Minute später kombinierten sich Steven Billich und Jere Laaksonen in das Drittel der Bad Tölzer und Max Schmidle konnte frei vor Torhüter Andreas Mechel die Scheibe unhaltbar zum 0:3 abfälschen.

Im zweiten Abschnitt hatte der ESVK gleich eine doppelte Überzahlsituation, welche aber jedoch ohne Torerfolg blieb. Die dritte Kaufbeurer Sturmformation belohnte sich in der 26. Minuten dann für einen sehr starken Wechsel mit dem 0:4. Simon Schütz spielte Florian Thomas im Slot frei und der Mittelstürmer schloss unhaltbar für Andreas Mechel im Tor der Tölzer ab. Nach dem vierten Treffer der Joker kam in das Spiel der Gäste ein kleiner Bruch. Die Tölzer kamen dadurch besser in das Spiel und belohnten sich mit dem ersten Treffer des Tages zum 1:4 durch Christian Kolacny. Im Gegenzug hatten Joona Karevaara und Sami Blomqivst Möglichkeiten auf den fünften ESVK Treffer. In der 33. Minuten gelang dem Heimteam dann der zweite Treffer. Philipp Schlager netzte die Scheibe mit einem schönen Direktschuss im Winkel ein und die Löwen waren wieder voll im Spiel.

Der Schlussabschnitt begann für den ESVK mit einem großen Schreckensmoment. Daniel Oppolzer wurde von der Scheibe im Gesicht getroffen und musste benommen und blutend vom Eis geführt werden. Der Kaufbeurer Publikumsliebling befindet sich derzeit im Krankenhaus in Bad Tölz. Seine Mannschaftskollegen zogen dann aber das Spieltempo wieder an und erzielten vier weitere Treffer. Zuerst traf Philipp de Paly in der 51. Minute zum zweiten Mal an diesem Abend. Wieder war er alleine auf und davon und überwand Mechel mit einer schönen Bewegung zum 2:5. In der 52. Minute war dann nach einem schönen Spielzug der ersten Kaufbeurer Sturmreihe Sami Blomqvist frei vor dem Tölzer Schlussmann und markierte gekonnt das 2:6. Wieder nur eine Minute später, die Joker agierten im Powerplay, schloss Charlie Sarault eine schöne Passstafette mit einem Direktschuss ins Gehäuse der Löwen zum 2:7 ab. Den Schlusspunkt setzte Joona Karevaara, als er einem Tölzer Verteidiger die Scheibe abluchste und mit seinem Schuss unter die Latte den achten Kaufbeurer Treffer erzielte.

Für den ESVK geht es am Mittwochabend um 20:00 Uhr mit dem letzten Testspiel der diesjährigen Vorbereitung beim Oberliga Kooperationspartner ECDC Memmingen weiter.

Tore: 0:1 (11.) PP1Joseph Lewis ( Charlie Sarault , Simon Schütz ), 0:2 (17.) Philipp de Paly, 0:3 (18.) Max Schmidle ( Steven Billich , Jere Laaksonen ), 0:4 (26.) Florian Thomas ( Simon Schütz , Daniel Oppolzer ), 1:4 (27.) Christian Kolacny ( Michael Endraß , Manuel Edfelder ), 2:4 (42.) Philipp Schlager ( Michael Kristic , Josef Frank ), 2:5 (51.) Philipp de Paly ( Sebastian Osterloh , Mychal Monteith ), 2:6 (52.) Sami Blomqvist ( Joona Karevaara , Simon Schütz ), 2:7 (53.) Charlie Sarault ( Joseph Lewis , Joona Karevaara ), 2:8 (58.) Joona Karevaara ( Sebastian Osterloh )

Aufstellung:
Vajs; Kucis
Osterloh (C) – Pfaffengut
Schütz – Monteith
Ketterer – Haase
Reinig
Karevaara (A) – Sarault – Blomqvist
Billich – Laaksonen – Schmidle (A)
Oppolzer – Thomas – Lewis
de Paly – Schäffler – Kiefersauer
Wolter

Strafen: 12 – 12
Schiedsrichter: Erdle, Holzer – Kalnik, Klima
Zuschauer: 966

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.