EV Füssen verpflichtet Stürmer Erik Condra von den Ottawa Senators!

Oktober 16, 2012   ·   0 Comments

Erik Condra wechselt nach Füssen – © by Media

Füssen. (PM) Trainer Dave Rich hatte es bereits letzte Woche angedeutet, und nun ist die Verpflichtung tatsächlich perfekt: Der 26-jährige Stürmer Erik Condra wechselt von den Ottawa Senators aus der NHL zum EV Füssen in die Oberliga Süd. Sicherlich ein sensationeller Coup, der dem Verein und seinem Coach geglückt ist. Ermöglicht wurde der überraschende Transfer neben den Kontakten von Rich hauptsächlich durch den Ausrüster des Vereins, die Firma Schanner Eishockeyartikel, welche ihrem Heimatverein damit zum Jubiläum „90 Jahre EVF“ ein tolles Geschenk macht.

Condra wechselte 2005 als 19-Jähriger aus dem Nachwuchsbereich an die Universität von Notre Dame, wo er vier Jahre lang in der College-Vereinigung NCAA aktiv war. Dort gelang ihm das seltene Kunststück, in allen vier Spielzeiten als Top-Scorer der Mannschaft zu fungieren. Im letzten Jahr führte er das Team gar als Kapitän zum Gewinn der Meisterschaft in der Liga, der CCHA. Insgesamt sammelte er in seiner Zeit am College in 159 Spielen 158 Scorerpunkte. 2009 folgte für den Rechtsschützen dann seine erste Station als Profi bei den Binghampton Senators in der zweithöchsten nordamerikanischen Liga AHL, dem Farmteam der Ottawa Senators, wo er sich auf Anhieb etablieren konnte. Ottawa hatte den talentierten Angreifer im Jahr 2006 in der siebten Runde gedraftet. In der folgenden Spielzeit erhöhte er seine Punktausbeute in der Liga auf insgesamt 64 Zähler aus 78 Partien, gewann mit der Mannschaft die prestigeträchtige AHL-Meisterschaft, den Calder-Cup, und absolvierte am 15. Februar 2011 sein erstes Spiel für Ottawa in der NHL gegen die New York Islanders. Kam er in dieser Saison schlussendlich bereits zu 26 Einsätzen in der besten Liga der Welt, so avancierte er in der letzten Spielzeit dann zum Stammspieler der Senators. Bislang stehen für den in Trenton, Michigan, geborenen US-Amerikaner insgesamt 114 NHL-Spiele mit 15 Toren und 22 Vorlagen zu Buche.

Der 180cm große und 82kg schwere Außenstürmer gilt als exzellenter Schlittschuhläufer und Zwei-Wege-Stürmer, der auch defensive Aufgaben nicht vernachlässigt. Als seine größten Stärken werden ihm neben seinem Tempo sein Durchsetzungsvermögen sowie seine Spielübersicht beschieden, mit welcher er immer wieder seine Mitspieler in Szene zu setzen versteht.

Zurzeit arbeitet der Vorstand des EV Füssen mit Hochdruck daran, so schnell wie möglich die nötigen Formalitäten abzuwickeln, damit Erik baldmöglichst für den Verein spielberechtigt ist. Die Dauer des Engagements hängt natürlich stark von der Situation in Nordamerika und dem laufenden Lockout der Spieler ab. Erik wird morgen von Trainer Dave Rich und Vorstandsmitglied Markus Gmeiner persönlich gegen 10 Uhr am Flughafen in München abgeholt und beim EVF mit der Rückennummer 10 auflaufen. Übrigens: In der 90jährigen Geschichte des EV Füssen ist Erik Condra erst der siebte Spieler mit NHL-Erfahrung, der für den Verein aktiv ist. Bislang waren dies Brian Hill (1980), Lynn Powis und Tony White (1981), Rocky Trottier (1988), Roger Kortko (1989) sowie Daniel Poudrier (1990).

Der EV Füssen bedankt sich für die Unterstützung bei seinem Gönner, der diesen tollen Transfer ohne jegliches Risiko für den Verein möglich gemacht hat, wünscht Erik Condra während seines Aufenthalts in Füssen eine schöne und erfolgreiche Zeit, und allen Zuschauern viel Spaß mit dem neuen Stürmer aus der NHL. (ml)

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

Eishockey-Magazin TV aktuell

Eishockey-Magazin Ticker

Kölns Yared Hagos (links) und Michel Periard "bekabbeln" sich - © by ISPFD (sportfotocenter.de)

Kölner Haie legen im Finale vor: 4:2 gegen Ingolstadt

Hans-Hubert-Kessler

    Köln (HHK)Die Kölner Haie haben das erste Finalspiel um die Deutsche Eishockeymeisterschaft 2014 in der heimischen Lanxess-Arena 4:2 (0:0, 3:2, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt gewonnen. Mehr als 15.000 Zuschauer sahen ein hochklassiges und spannendes Spiel, das die Gastgeber verdient für sich entschieden. Die vorentscheidende Phase waren die Minuten 35 ...

Sam Verelst - © by Eishockey-Magazin (SP)

Pinguine holen die Führung zurück

Redaktion

Bremerhaven. (PM) Mit einem verdienten 4:3 (1:2/2:1/1:0) Sieg gegen die Eisenmänner aus Bietigheim konnten die Fischtown Pinguins am heutigen Abend wieder die Führung in der Finalserie übernehmen. Bereits am Ostersonnabend kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen im Schwabenland.   Im ersten Abschnitt waren es zunächst die Gäste, die mit mehr Gefährlichkeit vor dem Tor ...

Kyle Piwowarczyk - © by Eishockey-Magazin (DR)

2:4 in Kaufbeuren – Selb ohne Glück und wieder ohne Punkte

Redaktion

Selb. (PM) Es soll einfach nicht sein – der VER Selb bleibt in der Aufstiegsrunde zur DEL 2 weiterhin ohne Punkte. Beim ESV Kaufbeuren mussten sich die „Wölfe“ am Ende knapp mit 2:4 geschlagen geben – der vierte Treffer der Hausherren erfolgte per empty-net Goal. Trotz abermals verpassten Erfolgserlebnisse gaben sie die ...

Pat Cortina, DEB Bundestrainer und Sportdirektor - © by ISPFD (sportfotocenter.de)

Deutschland unterliegt Finnland mit 0:3

Redaktion

München. (PM)  Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat das erste von zwei Aufeinandertreffen gegen Finnland im Rahmen der EURO HOCKEY CHALLENGE verloren. Vor 2.014 Zuschauern in der „Talvisalon Jäähalli“ musste sich das Team von Bundestrainer Pat Cortina dem Gastgeber mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) geschlagen geben. Bereits am Freitag (17.30 Uhr ab 17.25 Uhr live ...

Eishockey @ Social Networks