Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

popies Bremerhaven (CM). Die Fischtown Pinguins hatten es am Auftaktwochenende mit zwei Schwergewichten zu tun. Nachdem sie am Freitag die Kölner... Gewogen und für schwer genug befunden
Thomas Popiesch

Cheftrainer Thomas Popiesch (Bremerhaven) – Foto: ISPFD

popies

Bremerhaven (CM). Die Fischtown Pinguins hatten es am Auftaktwochenende mit zwei Schwergewichten zu tun. Nachdem sie am Freitag die Kölner Haie am Rande einer Niederlage hatten, gingen sie am Sonntag gegen die Eisbären aus Berlin zu Boden.

Overtime Niederlage am Dom

Am Freitag schafften es die Bremerhavener bis in die Verlängerung, in der dann eine Strafzeit gegen Mike Moore zur Niederlage führte. Blair Jones erzielte kurz vor dem Ende der Verlängerung das 5-4 für die Kölner. Bravourös kämpfende Pinguine konnten mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten.

Berlin am Ende zu clever

Im Heimspiel am Sonntag empfingen die Seestädter dann die Eisbären aus Berlin und hielten 2 Drittel gut mit. Im letzten Drittel schickten die Hauptstädter die Mannen von der Nordsee dann allerdings gnadenlos auf die Bretter. Stand es nach dem 2. Drittel noch 1-2, MacQueen und Aubry trafen für Berlin, Moore für Bremerhaven, trafen die Eisbären im Schlussabschnitt 5 mal. Buchwieser, Fischbuch, Oppenheimer und 2x Backmann stellten bei einem Gegentreffer durch Bergman den 2-7 Endstand her.

Adler und Roosters vor Augen

Am kommenden Wochenende werden die Aufgaben nur bedingt leichter. Am Freitag in Mannheim ist auf dem Papier mal wieder nichts zu holen und am Sonntag gibt es das schnelle Wiedersehen mit den Roosters aus Iserlohn, gegen die man in der Vorbereitung jeweils einen Sieg und eine Niederlage zu Buche stehen hat.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.