Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Gulda für den EHC Timmendorfer Strand Gulda für den EHC Timmendorfer Strand
Timmendorf. (PM EHCT 06) Der Timmendorfer Strand freut sich über ein Brüderpaar für die kommende Saison. Petr Gulda kehrt nach seinem... Gulda für den EHC Timmendorfer Strand

Timmendorf. (PM EHCT 06) Der Timmendorfer Strand freut sich über ein Brüderpaar für die kommende Saison. Petr Gulda kehrt nach seinem Playoff-Intermezzo zurück nach Timmendorf und wird die Abwehr wieder verstärken. Dazu wechselt sein jüngerer Bruder Denis von den Füchsen Duisburg an die Ostsee. Beide werden sich auch in die Nachwuchsarbeit einbringen und dort entsprechend Mannschaften trainieren.

Petr Gulda – © by EH-Mag. (SR)

Über Petr Gulda muss man eigentlich kaum Worte verlieren. Zu nachhaltig ist sein Eindruck aus der letzten Saison, als er mit 30 Punkten aus 35 Spielen fünftbester Timmendorfer Scorer war und dazu Platz elf unter allen Verteidigern der Oberliga Nord belegte. 2017 war der bald 28-Jährige Allrounder aus Schönheide gekommen und kehrt nun nach seinem Intermezzo bei den Eisbären in Regensburg zurück an den Strand. Zuvor spielte Petr Gulda in Weißwasser, Jonsdorf, Passau, Höchstadt, Valasske Mezirici, Nürnberg, Karvina und Essen. In der Oberliga kommt er mittlerweile auf 196 Spiele (132 Punkte).

„Petr ist einer der Top-Verteidiger der gesamten Oberliga. Und Denis war ja letztes Jahr in der Vorbereitung schon hier. Wir hätten ihn damals schon gern behalten, aber er hat sich am Ende für Duisburg entschieden. Umso glücklicher sind wir, dass es jetzt geklappt hat. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns die Gulda-Brüder viel Freude bereiten werden“, so der 1.Vorsitzende Dennis Sauerbrei.

Denis Gulda, der jüngere Bruder, ist auch kein unbeschriebenes Blatt, war er doch im letzten Sommer zum Tryout beim EHCT. Mit einem Jahr Verzögerung hat es nun geklappt und der Stürmer wird das Timmendorfer Trikot tragen. Wie Petr begann er beim tschechischen Club HC Slezan Opava seine Karriere und durchlief dort den Nachwuchs. 2013 folgte der Sprung zum Deggendorfer SC, für den der nur 1,74m große Offensivakteur drei Jahre auf dem Eis stand. Es folgten Stationen in Schönheide und Duisburg. Trotz seiner erst 25 Jahre hat Denis Gulda bereits 183 Oberliga-Spiele und 61 Punkte in seiner Vita stehen.

Unser Trainer Andreas Bentenrieder ist gespannt auf die Gulda-Brüder: „Erstmal freue ich mich, beide in meinem Team begrüßen zu dürfen. Petr hat gezeigt, dass er die so wichtige Defensive führen kann. Zudem war er unter den Top5 der Liga. Ich freue mich sehr, dass Petr die KOMPLETTE Spielzeit seine guten Fähigkeiten gewinnbringend aufs glatte Parkett bringen wird!

Denis war schon im letzten Tryout am Timmendorfer Strand, entschied sich dann doch für den „Pott“. Timmendorf hat wohl doch einen positiven Eindruck bei ihm hinterlassen. Sportlich bringt er natürlich viel Oberliga-Erfahrung mit, so dass Denis unsere Farben sicherlich bereichern wird. Na ja, die Luft an der Ost-Küste ist auch deutlich besser.”

Auch Petr Gulda freut sich auf die neue Saison: „Ich hoffe, dass es eine erfolgreiche Saison wird und freue mich auf die Mannschaft, besonders auf die Zusammenarbeit mit meinem Bruder.”
Bild nutzbar Copyright mindwired.de/Michael Raasch

Originalauflösung Download

View this email in your browser

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.