Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Haie glücklich mit zwei Punkten! Haie glücklich mit zwei Punkten!
Innsbruck. (PM HCI) Die Innsbrucker Haie retten sich in Villach eine Sekunde vor Schluss in die Overtime und sichern sich in... Haie glücklich mit zwei Punkten!

Innsbruck. (PM HCI) Die Innsbrucker Haie retten sich in Villach eine Sekunde vor Schluss in die Overtime und sichern sich in einem dramatischen Shootout auch den zweiten Punkt.

Sechs Punkte vor der Pause. Nach dem klaren 5:1-Erfolg gegen Fehervar am Tag zuvor galt es nun für die Innsbrucker Haie in Villach die Mission zu Ende zu bringen. Das Selbstvertrauen nach den vergangen Siegen nahmen die Tiroler mit in den Bus nach Villach. Zu Beginn waren es aber die Villacher die besser in das Spiel kamen und schnell Druck machten. Juvonen im Tor der Gäste blieb aber ein ums andere Mal Sieger und gab seinem Team zusätzliche Sicherheit. Und so wurden die Tiroler von Minute zu Minute besser und durften sich in Minute elf auch über die 1:0-Führung freuen. Lukas Bär überraschte Bakala im Tor der Kärntner und erzielte sein erstes Saisontor. In der Folge blieben die Haie giftig, trotz weiterer Möglichkeiten, sollte auf beiden Seiten aber kein weiterer Treffer mehr fallen. Im Mittelabschnitt verpassten es die Haie dann den Score weiter nach oben zu schrauben, trotz einiger Powerplaymöglichkeiten blieb das 2:0 zunächst aus.

Die Gastgeber blieben somit weiter im Geschäft und kämpften sich in der 34. Minute endgültig zurück ins Geschäft. Lahoda stellte aus einem schönen Angriff auf 1:1. Das Team von Coach Rob Pallin hatte aber die passende Antwort parat und ging in doppelter Überzahl wieder in Führung. John Lammers hämmerte die Scheibe in die Maschen. Die Führung hatte aber nicht bis zur zweiten Drittelpause Bestand, denn die Villacher nutzten einen bitteren Scheibenverlust der Haie in der Mittelzone zum abermaligen Ausgleich – 2:2.

Im Schlussdrittel wogte die Partie dann hin und her, beide Mannschaften zeigten sich aber in der Verteidigung voll fokussiert. So plätscherte die Partie lange Zeit dahin, große Chancen blieben zunächst Mangelware. In der 55. Minute hatten die Haie dann großes Pech, die Stange verhinderte einen späten Treffer für die Tiroler. Die Villacher machten es auf der Gegenseite besser und holten scheinbar zum großen Lucky Punch in doppelter Überzahl aus. Zwei Minuten vor dem Ende jubelten die Kärntner über den vermeintlichen 3:2Siegtreffer. Doch die Haie gaben nicht auf und jubelten eine Sekunde (!) vor Schluss über den glücklichen Ausgleich. Toptorschütze Andrew Yogan sicherte den Innsbruckern einen ganz wichtigen Punkt. In der Overtime war die Partie weiter hoch spannend mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Tore blieben aber aus, so musste ein Penaltyschießen den Sieger ermitteln. Und dieses Shootout war an Dramatik kaum zu überbieten. Tyler Spurgeon behielt am Ende dann die Nerven und sicherte seiner Mannschaft noch den zweiten Punkt.

Villach – HC TWK Innsbruck 3:4 n.P. (0:1, 2:1, 1:1, 0:0, 0:1) Tore: Lahoda (34.), Pollastrone (40.), Alderson (58./pp2) bzw. Bär (11.), Lammers (36./pp2), Yogan (60.), Spurgeon (entsch. Penalty).

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.