DEL

Haydar macht in der Overtime den Unterschied pro München

Januar 11, 2014   ·   0 Comments

Schwenningens Neuzugang Mark Lee - © by Eishockey-Magazin (RA)

Schwenningens Neuzugang Mark Lee – © by Eishockey-Magazin (RA)

Schwenningen. (RA) Die Schwenninger Wild Wings gewinnen einen wichtigen Punkt gegen DEL-Krösus Red Bull München.

Bei den Hausherren konnte nach längerer Verletzungspause Rodman wieder mit auflaufen. Try-Out-Profi Lee trug erstmals das Schwenninger Trikot mit der Nummer 61. Überzählig waren somit die beiden Youngsters Gelke und Kimmel auf Schwenninger Seite.

Bei den Münchner Gästen spielte erstmalig der Neuzugang   Carciola, welcher gerade von den Heilbronner Falken verpflichtet wurde. Auch der vor 4 Wochen nach München „entschwundene“ Ex-Schwenninger Matt MacKay lief im Red-Bull-Trikot mit der Nummer 90 auf.

Das erste Drittel dominierte München. Die Gäste aus München nutzten 2 Überzahlspiele eiskalt aus und führten somit zum ersten Seitenwechsel mit 2-0.

Heimcoach Mair fand wohl die richtigen Worte in der Pausenansprache. Die heimischen Wild Wings gingen deutlich engagierter zur Sache. Gleich zu Beginn des mittleren Spielabschnitts gelang dem technisch versierten Petersen der Anschlusstreffer zum 1-2.

Die Schwenninger gaben sich absolut nicht auf und nutzten 7 Minuten nach dem Anschlusstreffer ein Überzahlspiel zum 2-2 Ausgleichstreffer durch Publikumsliebling Hacker. Doch keine 3 Minuten später ging München abermals  in Führung. Diesmal durch den stark aufspielenden Führungsspieler Wozniewski.

10 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit nutzte Johnson ein gutes Zuspiel vom Neu-Schwenninger Lee zum Ausgleichstreffer für die Schwarzwälder Gastgeber.  Danach hatten das Red-Bull-Team noch einige hochkarätige Chancen. Unter anderem konnte der gut haltende Pätzold einen Penalty kurz vor Schluss des Schlussdrittels parieren.

Es folgte die 5-minütige Overtime.  Hier traf Darren Haydar zum 4-3 und sicherte somit der Truppe aus München den verdienten Zusatzpunkt.

 

Schwenninger Wild Wings – EHC Red Bull München 3:4 (0:2, 2:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung

Tore: 0:1 (6.) Duncan (Seidenberg), 0:2 (17.) Petermann (Sparre, Richmond), 1:2 (22.) Petersen (Green, Borzecki), 2:2 (29.) Hacker (Wilhelm, Green), 2:3 (31.) Wozniewski (Barta, Haydar), 3:3 (50.) Johnson (Lee, Schlager), 3:4 (64.) Haydar (Barta).

Zuschauer: 4875

Strafen: Schwenningen sechs, München zehn Minuten

Schiedsrichter: Alfred Hascher (Miesbach) und Bastian Haupt (Kempten)

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

DEL Ergebnisse

4 - 2
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

Kölner Haie vs Krefeld Pinguine

4 - 3
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

Hamburg Freezers vs ERC Ingolstadt

0 - 1
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

Düsseldorfer EG vs Krefeld Pinguine

2 - 3
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

ERC Ingolstadt vs Kölner Haie

3 - 4
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

Iserlohn Roosters vs Adler Mannheim

3 - 2
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

SERC Wild Wings vs Straubing Tigers

3 - 1
DEL Deutsche Eishockey Liga
Saison 14/15

Ice Tigers Nürnberg vs Eisbären Berlin

Alle Begegnungen ansehen

DEL Tabelle

DEL TABELLE

Pos.MannschaftSpielePunkteDiff
1204734
2224625
3213813
421375
5223613
62335-1
Vollständige Tabelle ansehen

Eishockey-Magazin Ticker

Eispiratencoach Chris Lee - © by Eishockey-Magazin (SR)

Eispiraten wollen Wiedergutmachung gegen Dresden

Redaktion

Crimmitschau. (PM) Die Eispiraten Crimmitschau stehen vor einem besonderen Punktspielwochenende. Ganz klar im Fokus steht dabei das Sachsenderby am Freitag (28.11.2014 – 20:00 Uhr) im Sahnpark gegen die Dresdner Eislöwen. Für die Gastgeber geht es in der Partie um Wiedergutmachung. Die Westsachsen brennen auf eine Revanche für die bittere Niederlage im ersten ...

Logo des ESV Kaufbeuren

Kari Rauhanen neuer Trainer des ESV Kaufbeuren

Redaktion

Kaufbeuren. (PM) Zehn Tage nach der Trennung von Uli Egen kann der ESV Kaufbeuren mit Kari Rauhanen einen neuen Trainer präsentieren. Der 52-Jährige Finne wird am morgigen Donnerstag am Berliner Platz erwartet und wird nach seiner Ankunft auch sofort das Training der 1. Mannschaft übernehmen. Rauhanen betreute in den letzten Jahren unter ...

ESC Kempten Logo

Kemptener Puckjäger vor „Mammut“ Aufgabe

Redaktion

Kempten. (PM) Am Freitag den 28.11 steht um 19.30 das nächste Heimspiel für die Sharks an. Gegner sind die Mam-muts von der EA Schongau. Als selbsternannter Meisterschaftsfavorit stehen die Mammuts aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Zu Saisonbeginn haben sich die Schongauer gezielt mit Spielern aus der Bayern- und Oberliga verstärkt mit dem ...

Logo SC Bern

Martin Plüss bleibt beim SCB

Redaktion

Bern. (PM) Der SC Bern hat den Vertrag mit Martin Plüss um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2016/17 verlängert. Der 239-fache Nationalspieler, der seine NLA-Karriere 1994 in Kloten begonnen hatte, war 2008 nach vier Jahren bei Västra Frölunda in der schwedischen Elitserien zum SCB gekommen. Seither hat der 37-jährige Center ...

Eishockey @ Social Networks