DNL

KEV kämpft sich zwei Mal zurück ins Spiel

August 24, 2013   ·   0 Comments

© Markus Sczcepanski | Tolle Moral bewies das KEV´81 DNL Team gegen den Kölner EC

© Markus Sczcepanski | Tolle Moral bewies das KEV´81 DNL Team gegen den Kölner EC

Krefeld. (PM) Vor einer schweren Aufgaben stand die Krefelder DNL Mannschaft am Freitagabend beim Vorbereitungsspiel in Köln. Beide Mannschaften trennten sich mit 4:4 (2:2, 2:0, 0:2) Unentschieden. Die Kölner Junghaie befinden sich derzeit in einer guten Frühform und konnten bereits zwei Vorbereitungsspiele gegen den Deutschen Meister aus Mannheim mit 5:3 für sich entscheiden.

In einem fairen Spiel nahmen erst die Kölner das Spiel in die Hand und führten im ersten Drittel verdient mit 2:0. Das Krefelder Team ließ sich jedoch nicht beirren und arbeitete konzentriert weiter. Dies sollte bis zur Drittelpause belohnt werden und so war es Stürmer Lucas Leuschner der mit einem Doppelpack zum 2:2 ausgleichen konnte.

Im zweiten Drittel kamen die Schwarz/Gelben sehr gut aus der Kabine und es entwickelte sich für gut 15 Minuten ein Spiel auf ein Tor und zwar das der Kölner Junghaie. Mit Toren belohnen konnten sich die Krefelder jedoch nicht und kassierten im weiteren Verlauf des zweiten Drittel zwei weitere Gegentore. Mit dem Spielstand von 4:2 für Köln ging es in die zweite Pause.

Mit der richtigen Einstellung kehrten die Krefelder Jungs aus der zweiten Drittelpause zurück aufs Eis und diktierten sofort das Spiel. Mit guten und schnellen Kombinationen zeigten die Jungs von Trainer Elmar Schmitz, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war.  Durch zwei weitere Treffer durch Johannes Feuerpfeil und Marcel Pfänder belohnten sich die Seidenstädter im weiteren Verlauf und so trennten sich beide Mannschaften nach 60 Minuten mit einem leistungsgerechten 4:4 Unentschieden.

Zunächst bestreitet das DNL-Team am kommenden Sonntag (25.08.) ihr nächstes Vorbereitungsspiel in Eindhoven gegen die U-20 Nationalmannschaft der Niederlande, bevor es am nächsten Freitag (30.08. um 19:00 Uhr) in der Rheinlandhalle zum Rückspiel gegen die Kölner Junghaie kommt.

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

Eishockey-Magazin Ticker

Patrick Seifert  - © by Eishockey-Magazin (RS)

Patrick Seifert vor der Rückkehr aufs Eis

Redaktion

Augsburg. (MK) In dieser noch jungen Saison konnte Augsburgs Patrick Seifert gerade einmal neun Einsätze in der DEL absolvieren. Zuletzt warf ihn eine Gehirnerschütterung zurück. Im Interview mit Eishockey-Magazin Mitarbeiter Manfred Spatz spricht er über seinen aktuellen Gesundheitszustand. Dabei gab er mit einem Augenzwinkern zu, dass er während der Zwangspause etwas “zugelegt” ...

Noureddine Bettahar - © by Eishockey-Magazin (DR)

Noureddine Bettahar: „Die Fans haben uns toll gepuscht“

Redaktion

Duisburg. (MR) Der 19-jährige Noureddine Bettahar ist einer der beiden Neuzugänge bei den Füchsen Duisburg. Der gebürtige Trierer spielte im Nachwuchs von Bad Nauheim, Mannheim und Salzburg, ehe er in der vergangenen Saison in Frankfurt im Oberliga- und im Regionalligateam zum Einsatz kam. Der Wunschspieler von Franz Fritzmeier hatte sein erstes Spiel ...

Raphaêl Joly - © by Eishockey-Magazin (DR)

Raphaël Joly: „Alexander Selivanov hat mir Duisburg empfohlen“

Redaktion

Duisburg. (MR) Frisch eingeschwebt ist der Holland-Kanadier Raphaël Joly in Duisburg – und konnte im ersten Spiel – quasi als nachträgliches Geschenk zu seinem gestrigen 26. Geburtstag – gleich mit einem Tor und zwei Assists auf sich aufmerksam machen. Nachdem der Topscorer der niederländischen Eredivisie der letzten Saison (mit 101 Punkten aus ...

Logo der Bayreuth Tigers

Tigers lassen dem Spitzenreiter keine Chance!

Redaktion

Bayreuth. (PM) Ein überzeugender Auftritt war das im gestrigen Spiel gegen die bis dato an der Tabellenspitze trohnenden Regensburger.  Drei Treffer in Überzahl, einer in Unterzahl, ein „Dreierpack“ von Bartosch und zwei Faustkämpfe sahen 1743 zufriedene Zuschauer im Bayreuther Eisstadion. Von Beginn an übernahmen die Tigers die Kontrolle über das Spielgeschehen und schon ...

Eishockey @ Social Networks