Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kölner Haie verspielen 2:0 Führung und unterliegen Adler Mannheim 2:4 Kölner Haie verspielen 2:0 Führung und unterliegen Adler Mannheim 2:4
Köln. (MR) Die Special Team machten schließlich den Unterschied im Spiel der Kölner Haie gegen den aktuellen Tabellenführer Adler Mannheim, gaben... Kölner Haie verspielen 2:0 Führung und unterliegen Adler Mannheim 2:4

Köln. (MR) Die Special Team machten schließlich den Unterschied im Spiel der Kölner Haie gegen den aktuellen Tabellenführer Adler Mannheim, gaben Kapitän Moritz Müller und die Trainer beider Teams unisono zu Protokoll.

Die Adler, seit Freitag an der Tabellenspitze, kamen spritziger aus der Kabine, waren über weite Strecken lauffreudiger und vor allem den Schritt schneller, im Kopf und an der Scheibe – man merkte sofort, dass sie alles dafür tun wollten, um auf Platz eins zu bleiben. So hatten auch die Quadratestädter die ersten Einschussmöglichkeiten. Etwas aus dem Nichts fiel dann der Treffer auf der anderen Seite, als Mo Müller das Spielgerät durch Freund und Feind in die Maschen schickte. Zwei Strafen gegen die Gäste brachte Köln Zeit, um Powerplay zu üben, was nicht ganz gelang, da die Adler ihr Drittel gut abriegelten. Man bekam schon graue Haare, als Jason Akeson nach drei vergeblichen Versuchen schließlich im Fallen doch noch zum Ziel kam.

Haie versäumen den Ausbau der Führung

Im zweiten Durchgang hätten die Hausherren ihre Führung ausbauen können und müssen. Die Strafe folgte auf dem Fuße. War dem ersten Treffer der Adler noch die Anerkennung verweigert worden, machte es Chad Kolarik in der 28. Min. besser; er war aber auch viel zu leicht und frei ins Drittel und zum Schuss gekommen. Ein weiterer Punkt, den Mo Müller bemängelte, war, dass man anschließend zu viele Strafen genommen habe, was die Kurpfälzer eiskalt gleich zwei Male ausgenutzt haben, und plötzlich war aus einem 2:0 ein 2:3 geworden. Die Gastgeber brachten kaum noch ein Bein auf das Eis, wenn auch sie in den letzten fünf Spielminuten den Druck erhöhten und noch alles versuchten. Mit dem Schuss in das leere Tor (im zweiten Versuch) stellte Andrew Desjardins den Endstand von 2:4 her.

Foto: Männergespräch zwischen Hai Michael Zalewski und Adler Markus Eisenschmid – © by EH-Mag. (DR)

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.