Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (MK) Mitte Juni wurde bekannt, dass die DEL einen neuen TV Partner hat. Neben Servus TV (im Free TV empfangbar) wird...

Wien. (MK) Mitte Juni wurde bekannt, dass die DEL einen neuen TV Partner hat. Neben Servus TV (im Free TV empfangbar) wird Laola1.tv die Spiele am Freitag via Livestream im Internet übertragen. Die Deutsche Eishockey Liga betritt also mit dieser Form der Liveübertragung Neuland. Das Saisoneröffnungsspiel am Freitag, den 14. September zwischen Köln und Krefeld wird von Servus TV und Laola1.tv gemeinsam übertragen. Eine Woche später, am 21. September, beginnt dann Laola1.tv seine regelmäßigen Liveübertragungen mit der Partie Krefeld gegen Hamburg. Wir hatten noch vor der offiziellen Vorstellung am 6. September in Berlin die Gelegenheit Laola1.tv Geschäftsführer Karl Wieseneder für ein Interview zu gewinnen. 

 

Herr Wieseneder, für viele Fans in Deutschland ist Laola1.tv noch unbekannt. Seit wann gibt es dieses Unternehmen? Wie ist es entstanden und war Laola1.tv von Beginn an ein Tochterunternehmen von der „the sportsman Media Holding“, dem neuen Vermarkter der DEL Eishockeyspiele?

Karl Wieseneder: Unser Unternehmen gibt es seit dem Jahr 2001 und setzt somit bereits seit über einem Jahrzehnt einen sehr starken Fokus auf Bewegtbild und Streaming im Internet und am Handy. LAOLA1.tv – das internationale Sport-TV im Netz – hat sich schon vor Jahren auf Live-Übertragungen im Internet spezialisiert und neben der österreichischen Eishockey-Liga auch andere Sportarten im Programm, wobei vor allem die LIVE-Streams aus der spanischen Fußball-Liga „La Liga“  zu den Highlights gehören.

 

 

Laola1 soll durch die Freitag-Live-Spiele und den Zusammenfassungen aller Spiele für eine breite nationale und internationale Verbreitung der Deutschen Eishockey Liga sorgen. Zuletzt fanden die Spiele jahrelang im Pay-TV und fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Welche sicherlich ehrgeizigen Ziele hat sich Laola1.tv in Bezug auf die Zuschauerzahlen gesetzt?

Karl Wieseneder: Ziel unseres medialen Konzeptes ist es, der Deutschen Eishockey Liga eine breite mediale Fläche zu geben. Diese wollen wir nicht nur über herkömmliche TV Berichterstattung, sondern auch unter Einbeziehung der neuen Medien  erreichen. Auf LAOLA1.tv wird es jeden Freitag ein LIVE-Spiel geben, ebenso werden erstmals von allen Spielen Highlights produziert. Diese Highlights werden sowohl auf LAOLA1.tv als auch auf DEL.org sowie bei ServusTV abrufbar sein. Ebenso bekommen alle DEL Clubs Spielhighlights für ihre Internetseiten zur Verfügung gestellt. Weiter werden die LIVE-Spiele und alle Highlights auch über die LAOLA1.tv Apps verfügbar sein. Zudem wird unsere Schwesterfirma the sportsman media group für eine internationale Coverage der Deutschen Eishockey Liga sorgen.

Karl Wieseneder, Geschäftsführer von Laola1.tv – © by Laola1.tv

 

Die Zusammenfassung der Spiele stellt eine neue Form im Deutschen Fernsehen dar, die viele Sportfans so fast nur von der guten alten ARD Sportschau kennen. Werden hier die zur Verfügung stehenden Bilder der Arenen (StadionTV) genutzt? Und können auch bewegte Bilder aus den Stadien gesendet werden, die bislang kein eigenes Stadion TV hatten?

Karl Wieseneder: Wir versuchen hier natürlich bestmöglich auf bestehende Lösungen zurückzugreifen. Überall dort, wo uns diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen, entwickeln wir gemeinsam mit den Clubs individuelle Konzepte, um erstmals eine flächendeckende Coverage der DEL im TV wie auch im Internet zu ermöglichen.

Jeder Club wird zudem einen eigens entwickelten LAOLA1.tv Videoplayer erhalten, so dass mit Beginn der neuen Saison die Matchhighlights auf den entsprechenden Clubwebsites verfügbar sein werden. Nebenbei können auch alle anderen Videoinhalte der Clubs in diesem Player abgespielt werden.

 

Was darf der Fan qualitativ von den Übertragungen der Livespiele erwarten? Gibt es die Möglichkeit in HD Qualität zu empfangen?

Karl Wieseneder: Auch hier werden wir gemeinsam mit ServusTV neue Maßstäbe setzen. Für TV werden die Spiele mit 15 Kameras, für Internet und Mobile mit 5 Kameras, alle Spiele jedoch in immer Full HD produziert. Für die  Live Streams im Internet verwenden wir das sogenannten „Dynamic Streaming“, bei dem sich die Streamqualität immer an die verfügbare Datenübertragungsrate des jeweiligen Users anpasst. Dadurch ist gewährleistet, dass der Zuschauer jederzeit in den Genuss der bestmöglichen Übertragungsqualität kommt.

 

 

Darüber hinaus wird Laola1.tv die offizielle Webseite der DEL und die mobilen Services betreiben. Darf der Fan sich auch hier auf viele Neuerungen freuen? Wird es eine komplett neue Webseite geben? Und falls ja, wird diese mit Saisonstart online gehen?

Karl Wieseneder: Sowohl die Internetseite DEL.org als auch alle mobilen Angebote der DEL werden von unserem LAOLA1-Entwicklungsteam komplett neu konzipiert. Mit Beginn der neuen Saison erscheint alles in neuem Gewand und wird mit vielen neuen Features begeistern. Zu viel wollen wir und die DEL bis zum Start am 14.09. in diese Richtung aber noch nicht verraten. Ein wichtiger Bestandteil der neuen del.org wird jedoch natürlich der Video-Bereich sein.

 

In der Vergangenheit hat sich der Eishockeyfan an viele beliebte und bekannte Gesichter bei den TV Übertragungen gewöhnt. Servus TV und Laola1.tv werden sicherlich personell für die DEL aufrüsten. Wird es mit dem einen oder anderen Kommentator und/oder Experten aus vergangenen Tagen ein Wiedersehen geben? Auch wenn Sie hier vermutlich noch keine Namen preisgeben möchten: Wann wird es eine offizielle Vorstellung der „neuen“ Crew“ geben? Werden die Kommentatoren und Experten sowohl für Laola1.tv, als auch für Servus TV arbeiten oder sind das zwei völlig unterschiedliche „Systeme“?

Karl Wieseneder:  Kommentatoren wie Experten werden sowohl für ServusTV als auch für LAOLA1.tv im Einsatz sein und stellen so eine einheitliche und hochwertige Qualität sicher. Dennoch befinden sich Konzeption der Sendung, detaillierte Inhalte und das komplette Programmschema derzeit in finaler Ausarbeitung und Umsetzung.

Spätestens am 06. September  werden die Sendungskonzepte und das komplette Team im Rahmen der DEL-Auftakt Pressekonferenz vorgestellt.

 

 

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kritik von Seiten der Fans, dass die Auswahl der Livespiele bei Sky nicht ausgewogen war. Die ersten TV Termine sind nun dieser Tage bekannt geworden. Laut einer ersten Umfrage auf unserer Webseite sind rund zwei Drittel mit der ersten Auswahl zufrieden. Gibt es einen bestimmten Schlüssel für die Auswahl der Livespiele, der während der Hauptrunde angewandt wird?

Karl Wieseneder:  Wir werden in enger Abstimmung mit ServusTV und der DEL auf eine ausgewogene Auswahl der LIVE-Spiele achten und versuchen, allen Wünschen und Anliegen bestmöglich gerecht zu werden.

 

Vielen Dank für die Infos, die Sie uns schon geben konnten und viel Erfolg in der neuen Saison.

 

Redaktion

  • Hermann-Josef Jörg

    17. Oktober 2012 #1 Author

    Hallo !
    Ich bin seid über 40 Jahren Eishockey Fan
    ( KEC KÖLN ) Habe am Freitag das erste mal den knüller Berlin Gegen Köln bei ihnen gesehen.Die Herren von ARD und ZDF sollten sich mal eine scheibe von ihnen abschneiden.Die GEZ gebühren sollte mann ihnen Überweisen.
    Danke für die Tolle übertragung.
    Ein hoch auf Servus und laola TV.
    Gruß aus Köln
    Hermann-Josef Jörg

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.