Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Moskitos Essen besetzen zweite Import-Stelle neben Aaron McLeod mit dem amerikanischen Stürmer Nicholas Miglio Moskitos Essen besetzen zweite Import-Stelle neben Aaron McLeod mit dem amerikanischen Stürmer Nicholas Miglio
  . Nicholas Miglio wurde am 05. November 1991 in San Antonio in den USA geboren. Der Außen- und Mittelstürmer wiegt... Moskitos Essen besetzen zweite Import-Stelle neben Aaron McLeod mit dem amerikanischen Stürmer Nicholas Miglio


 

.

Nicholas Miglio wurde am 05. November 1991 in San Antonio in den USA geboren. Der Außen- und Mittelstürmer wiegt bei einer Körpergröße von 186 cm 86 Kilogramm. Er wird in Essen das Trikot mit der Rückennummer #47 tragen. Bis auf sieben Spiele in Selb lief der Stürmer bisher nur in den USA auf. Für Selb kam der Amerikaner auf acht Beihilfen in sieben Spielen. Über den Transfer sprach die Redaktion mit Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges.

Herr Gentges, wie lief die Findungsphase bezüglich des neuen Import-Spielers ab?

Spätestens seit der Verletzung und den privaten Problemen von Viktor Lennartsson bin ich auf der Suche nach einem zweiten Import neben Aaron McLeod. Von den freien Importsspielern, die für die Oberliga und unser finanzielles Budget in Frage kamen, hatte ich eine Top-4-Liste. Auf Position 1 und 2 standen zwei Slowaken und auf Position 3 und 4 zwei Kanadier. Beim Slowaken auf Position 1 bestand auf einmal die Möglichkeit auf Berufung in die slowakische Nationalmannschaft, dies ist dann auch so eingetreten und der Spieler war mit Erfolg beim Deutschland-Cup dabei. Der zweite Slowake ist der beste Torjäger in einem Europäischen Land (B-Pool) und bekam letztendlich keine Freigabe. Der eine Kanadier hat lieber ein Angebot der DEL 2 angenommen, was sportlich selbstverständlich ist und der zweite Kanadier hat ein astronomisches Angebot aus der Oberliga erhalten, danach waren wir natürlich aus dem Rennen. Nicholas Miglio war in Europa und beim Try-Out eines DEL 2-Ligisten, der am Ende lieber einen Verteidiger wollte. Er war bereit bei uns ein Try-Out über eine Woche zu absolvieren und hat überzeugt.

Woran liegt es, dass in allen deutschen Ligen viele Vereine unzufrieden mit ihren Import-Spielern sind?

Deutschland ist für geeignete Imports nur noch dritte oder vierte Wahl, in anderen Ländern können sie wesentlich mehr verdienen. Die Imports, die hier sind, sind im Verhältnis zu deutschen Spielern nicht mehr ansatzweise so stark wie früher. Insbesondere in der Oberliga gibt es viele sehr starke deutsche Spieler, die eigentlich dort nicht hingehören und die besser sind als die meisten Imports. Viele deutsche Spieler in allen Ligen stehen in der Scorerwertung oftmals vor den Imports, das hat es früher in der Form und Häufigkeit nicht gegeben. Die Imports die aktuell, also Mitte der Saison, auf dem Weltmarkt frei sind, haben natürlich irgendwo alle einen Makel, sonst wären sie ja nicht ohne Verein und bei den paar Raketen geht es nur über entsprechendes Geld.

Was sprach im Endeffekt für Nicholas Miglio?

Jedenfalls nicht seine Statistik, auf Grund seiner Statistik, ohne ihn selbst gesehen zu haben, wäre er nie ein Thema gewesen.

Wie gesagt, er war bereit bei uns ein Try-Out zu absolvieren und er wusste, dass es seine einzige Chance ist. Er hat um seinen Job gekämpft und er hat in allen Bereichen überzeugt, das hat mir imponiert. Auch seine früheren Coaches und Mitspieler haben sich sehr lobend über ihn geäußert. Er ist ein intensiver Spieler mit starken läuferischen Qualitäten, Druck zum Tor und guter Körpersprache, einfach ein Teamspieler, der vielseitig einsatzbar ist. Wenn er seine Trainingseindrücke im Spiel bestätigt und noch das Tor trifft, bin ich sehr zufrieden. Stehgeiger mit dem Stempel “Top-Scorer” die vorne eins schießen und hinten zwei kassieren bringen keinen Mannschaftserfolg, viel wichtiger ist die +/- Wertung und das was er fürs TEAM tut. 

Sind weitere Transfers geplant?

Der Markt an deutschen Spielern ist absolut leergefegt, ich habe aber meistens trotzdem die eine oder andere Option, Letztendlich haben wir bis jetzt nur die Abgänge von Robin Slanina und Viktor Lennartsson ersetzt. Jedenfalls brauchen wir mindestens noch einen starken deutschen Stürmer, insbesondere da wir von Beginn an dezimiert begonnen haben und Julian Lautenschlager nicht unser Spieler ist, mit ihm können wir nie sicher planen. Der Verein steht im engen Kontakt mit einem Sponsor, der explizit für einen Neuzugang investieren möchte und hierauf beruht meine Hoffnung.

 

Foto: Frank Gentges – Trainer ESC Wohnbau Moskitos Essen – © by Eishockey-Magazin (DR)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.