nations cup 2014: Deutschland – Schweiz 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Januar 6, 2014   ·   0 Comments

Logo Deutscher Eishockey Bund (DEB)München. (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft hat das letzte Spiel des nations cup 2014 gegen die Schweiz mit 1:4 (0:1, 0:1, 1:2) verloren.

In einem nervösen ersten Drittel seitens der deutschen Mannschaft hielt das Team zunächst den Schweizerinnen Stand. Doch in der vierzehnten Minute überwand Julia Marty Viona Harrer. Auch im zweiten Abschnitt konnte sich Deutschland keine zwingenden Chancen erarbeiten. Die Gegnerinnen dagegen machten ihre Sache besser und erhöhten den Vorsprung auf 0:2. Mit einem Doppelschlag Anfang des letzten Drittels schraubte die Schweiz das Ergebnis sogar auf 0:4 hoch. Erst in der 17. Minute machte sich das Überzahltraining der Mannschaft vom Vorabend bezahlt und Julia Zorn erzielte nach Zuspiel von Susann Götz den Treffer zum 1:4-Endstand.

Bundestrainer Peter Kathan: „Das war ein enttäuschender Abschluss des nations cup 2014 mit einem verdienten 1:4-Sieg der Schweiz. Ich hatte den Eindruck, dass die Mannschaft nach dem aufwendigen Turnier müde war und die taktischen Vorgaben nicht umsetzen konnte. Die wenige Laufbereitschaft hat zu zahlreichen Strafen geführt, die ein besseres Spiel verhindert haben. Fazit: In Sotschi muss die Mannschaft wieder ihr volles Potential abrufen, damit wir bestehen können.“

Statistik:

Deutschland – Schweiz 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Tor:

16:22 1:4 PP2 GER 8. ZORN Julia
12. GÖTZ Susann

Strafminuten:

Deutschland: 10
Schweiz: 6

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

Eishockey-Magazin Ticker

Blick in die Sparkassen Arena  - © by Eishockey-Magazin (MK)

Zukunft gesichert – Stadtrat beschließt Eisstadion-Neubau in Kaufbeuren

Redaktion

Kaufbeuren. (PM) “Tradition mit Zukunft”: ein langjähriger Leitspruch des ESV Kaufbeuren e.V. bekommt mit dem gestrigen Tag den überlebenswichtigen Zusatz “sicherer”. Nun also: „Tradition mit – sicherer – Zukunft” Am gestrigen Dienstagabend um kurz nach 22:00 Uhr beschloss der Kaufbeurer Stadtrat zur großen Freude der gesamten ESVK Vorstandschaft, den Nachwuchspielern, Ehrenamtlichen Helfern, ...

© by Eishockey-Magazin (MK)

Positive Signale aus Hamm

Redaktion

Hamm. (MK) Noch vor einigen Tagen schien das Tischtuch zwischen der Kenston-Unternehmensgruppe und den Vertretern der Stadt Hamm zerschnitten. Kenston, die vor einigen Wochen den Spielbetrieb der ersten Mannschaft der Hammer Eisbären übernommen hatte, wollte auch die Halle am Maxipark betreiben. Allerdings traten bei einer ersten Bestandsaufnahme der Halle durch Kenston erhebliche ...

Chris Stanley  - © by Eishockey-Magazin (SP)

Neue Aufgabe für Chris Stanley

Redaktion

Frankfurt. (PM) Chris Stanley nimmt bei den Löwen Frankfurt eine neue Aufgabe an. Der 35-jährige Kanadier unterstützt die Löwen Frankfurt in Zukunft als Assistenztrainer. Gleichzeitig beendet er damit seine langjährige, erfolgreiche Karriere als Spieler.   „Ich freue mich sehr, meine Tätigkeit bei den Löwen Frankfurt fortzusetzen, wenn auch in anderer Rolle. Natürlich ist ...

Logo EHC Freiburg

Rothaus bleibt Hauptsponsor des EHC Freiburg

Redaktion

Freiburg. (PM) Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG verlängert ihr langjähriges Engagement und bleibt auch in der Saison 2014/2015 Hauptsponsor des Eishockey-Oberligisten EHC Freiburg. “Der EHC ist einer DER sportlichen Sympathieträger der Region und zugleich einer unserer ältesten Partner“, spielt der Stellvertretende Gesamtverkaufsleiter der Rothaus AG, Eric Becker, auf die seit 1996 bestehende ...

Eishockey @ Social Networks