Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Red Bulls entführen zwei Punkte aus Mannheim Red Bulls entführen zwei Punkte aus Mannheim
Mannheim / München. (PM EHC RB) Der EHC Red Bull München hat das Topspiel bei den Adler Mannheim mit 5:4 nach... Red Bulls entführen zwei Punkte aus Mannheim

Mannheim / München. (PM EHC RB) Der EHC Red Bull München hat das Topspiel bei den Adler Mannheim mit 5:4 nach Penaltyschießen (1:2|2:1|1:1|0:0|1:0) gewonnen.

Vor 11.465 Zuschauern schossen Jason Jaffray, Trevor Parkes, Daryl Boyle und Frank Mauer die Tore für München in der regulären Spielzeit. Im Shootout sorgte Mauer mit dem einzigen verwandelten Penalty für den dritten DEL-Sieg in Folge.

Spielverlauf
Mannheim schockte die Red Bulls in der dritten Minute mit dem Führungstreffer durch Garrett Festerling. Die Reaktion der Münchner folgte drei Minuten später: Jason Jaffray stoppte vor dem Tor einen Schuss von Patrick Hager und legte die Scheibe an Adler-Torhüter Dennis Endras vorbei. Danach lieferten sich beide Teams ein umkämpftes Duell, in dem Mannheim dem Führungstor näher war und in der 16. Minute durch Phil Hungerecker erneut vorlegte.

Im zweiten Drittel kippte das Spiel auf die Seite der Red Bulls, die in der 25. Minute durch Trevor Parkes ausglichen. München erspielte sich nun eine Reihe von Großchancen, scheiterte aber immer wieder an Endras im Mannheimer Tor. Der parierte unter anderem stark gegen Frank Mauer (27.) und Jason Jaffray (33.). Auch in der 36. Minute gegen Mark Voakes war er zur Stelle, beim Nachschuss von Daryl Boyle hatte er dann aber keine Chance. Münchens Führung hielt allerdings nicht bis in die zweite Pause, da Tommi Huhtala 15 Sekunden vor der Sirene eine kleine Lücke im kurzen Eck fand.

Im Schlussdrittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 49. Minute gingen die Adler wieder in Führung: Nach Vorarbeit von Benjamin Smith traf Phil Hungerecker. Nur zwei Minuten später antwortete München im Powerplay durch Frank Mauer mit dem 4:4. In der regulären Spielzeit fiel dann kein Tor mehr.

In der Verlängerung hatte München Topchancen, nutzte aber keine davon. Im Penaltyschießen sicherte Frank Mauer den Red Bulls den Zusatzpunkt.


Frank Mauer

„Das Spiel hat Spaß gemacht, es waren zwei Teams auf Augenhöhe. Beide haben offensiv gespielt und sich nichts geschenkt. Solche Duelle wünscht man sich an jedem Spieltag.“

Endergebnis
Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München 4:5 n.P. (2:1|1:2|1:1|0:0|0:1)

Tore
1:0 | 02:40 | Garrett Festerling
1:1 | 05:31 | Jason Jaffray
2:1 | 15:37 | Phil Hungerecker
2:2 | 24:32 | Trevor Parkes
2:3 | 35:49 | Daryl Boyle
3:3 | 39:45 | Tommi Huhtala
4:3 | 48:28 | Phil Hungerecker
4:4 | 50:16 | Frank Mauer
4:5 | 65:00 | Frank Mauer

Zuschauer
11.465

Foto: Derek Joslin (RB Muenchen) and Mark Katic (Mannheim). Photo: GEPA pictures/ City-Press

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.