Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Red Bulls feiern 4:0-Auswärtssieg in Ingolstadt Red Bulls feiern 4:0-Auswärtssieg in Ingolstadt
Seidenberg: „Hatten einen sehr guten Plan“ München. (PM EHC RB München) Der EHC Red Bull München hat das Spiel beim ERC... Red Bulls feiern 4:0-Auswärtssieg in Ingolstadt

Seidenberg: „Hatten einen sehr guten Plan“

München. (PM EHC RB München) Der EHC Red Bull München hat das Spiel beim ERC Ingolstadt mit 4:0 (1:0|1:0|2:0) gewonnen.

Vor 4.208 Zuschauern erzielten Yannic Seidenberg, Patrick Hager, Maximilian Kastner und John Mitchell die Tore, Torhüter Danny aus den Birken blieb im dritten Auswärtsspiel in Folge ohne Gegentor. Durch den Dreier im letzten DEL-Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause übernahmen die Red Bulls den zweiten Tabellenplatz von Ingolstadt.

Spielverlauf
Zu Beginn prägten die Defensivreihen beider Teams das Derby. In der achten Minute traf erstmals das beste Powerplay der Liga (Ingolstadt) auf das beste Unterzahlspiel (München). Die Gäste ließen in dieser Situation bis auf eine Chance von Jerry D’Amigo nichts zu (9.) und schlugen in der 16. Minute in eigener Überzahl zu: Nach einem von Matt Stajan gewonnen Bully traf Yannic Seidenberg per Schlagschuss in den Winkel.

Im Mittelabschnitt war München das spielbestimmende Team mit den besseren Chancen. In der 34. Minute erhöhten die Red Bulls auf 2:0: Patrick Hager kam von der Strafbank und wurde bei seinem Alleingang von Ingolstadts Ville Koistinen in ERC-Torhüter Timo Pielmeier hinengestoßen. Bei dem Zusammenprall rutschte die Scheibe über die Torlinie. Die Schiedsrichter entschieden nach Videobeweis, dass der Treffer zählt. Wenig später spielten die Münchner 81 Sekunden in doppelter Unterzahl, überstanden die Situation aber schadlos – auch, weil Torhüter Danny aus den Birken einen Penalty von Mike Collins parierte (37.).

Das Schlussdrittel begann mit Großchancen auf beiden Seiten: In der 42. Minute scheiterte Ville Koistinen an Danny aus den Birken, im direkten Gegenzug parierte Timo Pielmeier den Alleingang von John Mitchell. Die Red Bulls verteidigten in der Folge stark und kamen dem Sieg in der 51. Minute ein gutes Stück näher, denn Maximilian Kastner schloss einen Konter über Frank Mauer und Ryan Button zum 3:0 ab. In der 57. Minute markierte John Mitchell nach einem Pass von Jakob Mayenschein den 4:0-Endstand.

Yannic Seidenberg
„Wir haben uns in der Vorbereitung Clips vom letzten Spiel gegen Ingolstadt angeschaut. Damals hatten wir fast keine Chance, was uns selten passiert. Heute war es andersrum, weil wir einen sehr guten Plan hatten. Von der Tabellensituation her war es ein enorm wichtiges Spiel.“

Endergebnis
ERC Ingolstadt gegen EHC Red Bull München 0:4 (0:1|0:1|0:2)

Tore
0:1 | 15:28 | Yannic Seidenberg
0:2 | 33:29 | Patrick Hager
0:3 | 50:58 | Maximilian Kastner
0:4 | 56:05 | John Mitchell

Zuschauer
4.208

Foto: Patrick Hager (RB Muenchen) and Timo Pielmeier (Ingolstadt). Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.