Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Red Bulls feiern 7:4-Erfolg in Székesfehérvár Red Bulls feiern 7:4-Erfolg in Székesfehérvár
Székesfehérvár. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen Fehérvár AV19 deutlich... Red Bulls feiern 7:4-Erfolg in Székesfehérvár

Székesfehérvár. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen Fehérvár AV19 deutlich mit 7:4 und kehrte damit nach der Niederlage in Wien sofort auf die Siegerstraße zurück.

Nach einer 4:1-Führung wurde es zu Beginn des Schlussdrittels nochmal brenzlig, als die Ungarn mit einem Doppelschlag auf 3:4 herankamen. Dann aber machten die Red Bulls alles klar und feierten noch einen klaren Auswärtssieg.

Das Spiel in Székesfehérvár begann ausgeglichen, bis die Red Bulls – weiterhin ohne Brent Regner und Alexander Cijan – in der neunten Minute mit 1:0 vorlegten. Dustin Gazley traf im Powerplay aus der Distanz. Es folgten einige weitere Über- und Unterzahlspiele, in der 12. Minute zeichnete sich Salzburgs Torhüter Steve Michalek beim Solo eines Ungarn aus und hielt die Führung fest. Eine Minute später schlug Ryan Duncan zu, er machte es erneut im Powerplay und behielt bei einem Gestocher vor dem Tor die Übersicht. Dann wurde es hektischer und die Hausherren erhöhten den Druck. In der 17. Minute schoss Andrew Sarauer ungehindert aus dem Slot und brachte die Ungarn auf 1:2 heran. In aufgeheizter Atmosphäre verteidigten die Red Bulls vor der ersten Pause in Unterzahl ihre Führung und nahmen das 2:1 mit in die Kabine.

Im zweiten Durchgang drückten anfangs die Ungarn auf den Ausgleich. Steve Michalek blieb in der 22. Minute einmal mehr Sieger im 1:1-Duell gegen Daniel Koger nach dessen Solo. Fehérvár AV19 war v.a. im Powerplay brandgefährlich und sorgte für etliche brenzlige Situationen vor dem Salzburger Gehäuse. Nach und nach fingen sich die Red Bulls und setzten wieder mehr offensive Akzente, die in der Schlussphase des Drittels belohnt wurden. Fehérvárs amerikanischer Goalie MacMillan Carruth musste in der 37. und 38. Minute noch zweimal hinter sich greifen; zuerst erhöhte Ryan Duncan im Powerplay mit seinem zweiten Tagestreffer per One-timer von rechts aufs 3:1 und kurz darauf setzte Florian Baltram zu einem langen Solo an und fixierte mit seinem ersten Saisontreffer die 4:1-Pausenführung nach 40 Minuten.

Die komfortable Führung hielt aber nicht lange, denn in der 43. Minute trafen die Gastgeber gleich zweimal und machten die Begegnung wieder spannend. Andrew Sarauer traf im Powerplay und wenig später verwertete Csanad Erdely seine Chance auf der rechten Seite nach einem Angriff 2 auf 1. Aber die Salzburger schlugen zurück – und das auch gleich doppelt. Ryan Duncan fixierte in der 47. Minute einen Triple-Pack und eine Minute später erhöhte Brant Harris zur 6:3-Führung, beide trafen im Powerplay. In der 51. Minute legte Thomas Raffl noch einen drauf und traf ebenfalls in Überzahl zur 7:3-Führung, womit die Red Bulls heute sechs der sieben Tore in Überzahl erzielten. Dass Tero Koskiranta in der 54. Minute nochmal für die Ungarn einnetzte, tat der Freude über den letztlich deutlichen 7:4-Auswärtssieg keinen Abbruch und die Red Bulls sind damit auch auf den vierten Tabellenplatz (punktegleich mit dem KAC) zurückgekehrt.

________________________________________

Erste Bank Eishockey Liga
Fehérvár AV19 – EC Red Bull Salzburg 4:7 (1:2, 0:2, 3:3)
Tore: Sarauer (17., 43.PP), Erdely (43.), Koskiranta (54.) resp. Gazley (9./PP), Duncan (13./PP, 37./PP, 47./PP), Baltram (38.), Harris (48./PP), Raffl (51./PP)

Zuschauer: 3.013

________________________________________

Head Coach Greg Poss

„Wir freuen uns über einen wichtigen Sieg in Ungarn, wo es immer schwierig ist, zu spielen. Heute haben wir richtig gutes Überzahlspiel gezeigt und sind auch nicht nervös geworden, als die Ungarn zu Beginn des Schlussdrittels nochmal rangekommen sind. Die Jungs haben diszipliniert weitergespielt, sind der Strafbank ferngeblieben und haben so verdient gewonnen.“

________________________________________

Die nächsten Spiele:

Di, 23.10.18 | 18:30 | HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg
Fr, 26.10.18 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs | Sky Sport
So, 28.10.18 | 18:00 | HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg

Foto: Peter Hochkofler (EC RBS) and Bence Stipsicz (Fehrevar). ©opyright GEPA pictures/ Csaba Doemoetoer

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.