Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM Crocodiles) Trainer Herbert Hohenberger konnte am Mittwochabend drei Spieler zurück auf dem Eis begrüßen. Torwart Kai Kristian und die... Rotation im Krankenlager der Crocodiles Hamburg
Kai Kristian

Kai Kristian – © by Eh.-Mag. (RH)


Hamburg. (PM Crocodiles) Trainer Herbert Hohenberger konnte am Mittwochabend drei Spieler zurück auf dem Eis begrüßen. Torwart Kai Kristian und die Stürmer Fabian Calovi und Gianluca Balla haben ihre Verletzungen auskuriert und konnten wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Für das Auswärtsspiel am Freitag in Braunlage werden Calovi und Kristian allerdings noch geschont.

Doch auf die guten Neuigkeiten folgen in diesem Fall auch schlechte. Neben Josh Mitchell reihen sich nun auch Stefan Tillert und Thomas Zuravlev in die Liste derjenigen, die langfristig ausfallen. Routinier Stefan Tillert muss mit einer gebrochenen Rippe aus dem Auswärtsspiel in Timmendorf etwa vier Wochen pausieren. Stürmer Thomas Zuravlev, der am Wochenende drei Tore in den Spielen gegen Rostock erzielte, wird mit einer Gehirnerschütterung voraussichtlich bis zu drei Wochen geschont.

„Mit Josh Mitchell und Thomas Zuravlev haben wir wirklich zwei offensivstarke Spieler vorübergehend verloren. Jetzt müssen andere die Verantwortung übernehmen. Da wir am Freitag auf zwei gelernte Mittelstürmer verzichten müssen, kann ich andere Spieler auf neuen Positionen testen“, sagt Coach Hohenberger.

Neben den Verletzten wird auch Christos Stambolidis am Wochenende gegen die Harzer Falken fehlen. Der junge Stürmer wird in Österreich seine Abitur-Prüfungen ablegen.

Neuverpflichtungen aufgrund der vielen Ausfälle schließt der sportliche Leiter, Sven Gösch, kategorisch aus: „Wir haben viele gute Spieler, die die Ausfälle auffangen können. Solange keiner so schwer verletzt ist, dass er die halbe Saison ausfällt, werden wir den Markt nicht sondieren.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.