Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM) Der Kanadier Ryan Ramsay wird im kommenden Winter den Sturm von Ritten Sport Renault Trucks verstärken. Der 29-jährige Center...

Ryan Ramsay hat sich nach Italien zu Ritten verändert – © by Eishockey-Magazin (DR)

Ritten. (PM) Der Kanadier Ryan Ramsay wird im kommenden Winter den Sturm von Ritten Sport Renault Trucks verstärken. Der 29-jährige Center hat die letzten fünf Saisonen in der DEL (Krefeld Pinguine, Düsseldorfer EG, Kölner Haie und Straubing Tigers) gespielt und in 262 Begegnungen insgesamt 176 Punkte (61 Tore und 115 Assist) erzielt. Ramsay ist ein Wunschspieler des neuen Rittner Trainers Rob Wilson: „Ramsay ist ein Spieler, der auf den Mann geht und der den direkten Zug zum Tor hat. Und er ist gut in Überzahl“.

 

Der 1,80m große und 88 kg schwere Ramsay ist am 18. Mai 1983 in Ajax, Ontario geboren. Mit 15 Jahren feierte er sein Debüt in der OJHL mit den Oshawa Legionaires. Dann wechselte er in die kanadische Juniorenliga Ontario Hockey League, wo er fünf Jahre blieb. In 324 Meisterschaftsspielen brachte er es auf 293 Punkte.

 

2004 gelang dem Linksschützen der Sprung ins Profilager in die American Hockey League zu den Worcester IceCats, dem damaligen Farmteam der St. Louis Blues. in die AHL zu den Worcester IceCats. Nachdem das Team den Besitzer wechselte und 2005 nach Peoria umzog, musste auch Ramsay seinen Arbeitsplatz nach Peoria verlegen, wo er fortan für die Peoria Rivermen aufs Eis ging. In der AHL kam er auf 158 Einsätze und erzielte dabei 81 Punkte (34 Tore und 47 Assist).

 

2007 beschloss er nach Europa zu kommen und wechselte in die DEL zu den Krefeld Pinguine.  Ramsay absolvierte 51 Spiele für die Pinguine und erzielte dabei 42 Scorerpunkte. Im Sommer 2008 wurde er von den DEG Metro Stars verpflichtet, das Jahr darauf wechselte er zu  den Straubing Tigers und wurde der Top-Scorer der Niederbayern (46 Spiele, 40 Punkte). Nach einem Jahr verließ er Straubing wieder und heuerte bei den Kölner Haien an, kehrte aber in der Saison 2011/12 wieder zu den Straubing Tigers zurück, wo er es in 52 Spielen auf 47 Punkte brachte.

 

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.