Steelers angeln sich nächsten NHL-Kracher

November 9, 2012   ·   0 Comments

Josh Bailey versucht die Zeit des Lockout in de NHL in Bietigheim zu überbrücken – © by Media

Bietigheim. (PM) Die Bietigheim Steelers haben die freien Tage vor dem Deutschland Cup genutzt, um den nächsten NHL-Kracher an Land zu ziehen. Die Schwaben sicherten sich die Dienste von Joshua Bailey, der in den nächsten Wochen das Trikot der New York Islanders gegen das der Bietigheim Steelers austauschen wird.

Der in Bowmanville (Ontario) geborene Mittelstürmer begann seine Karriere in der Ontario Hockey League, wo er für die Owen Sound Attack und die Windsor Spitfires in vier Spielzeiten fast 200 Scorerpunkte sammelte. Neben der Teilnahme am CHL Prospects Game sorgten diese Leistungen für die Einladung zum NHL Entry Draft 2008 in Ottawa, bei dem der heute 23-jährige Stürmer von den New York Islanders in der ersten Runde an Nummer neun gedraftet wurde. Unter den Angreifern war der Linksschütze sogar an vierthöchster Position des Draftrankings, welches von NHL Superstar Steven Stamkos angeführt wurde.

Ohne den Umweg über die nordamerikanischen Minor Leagues gab Joshua Bailey bereits in der Saison 2008/2009 seinen Einstand in der besten Eishockey Liga der Welt und kam in 68 Saisonspielen auf 25 Scorerpunkte. Seine bislang stärkste NHL-Saison folgte ein Jahr später, wo er nicht nur 35 Scorerpunkte sammelte, sondern auch die interne Plus-Minus-Statistik der Islanders anführte und als umfunktionierte Aussenstürmer in der Topangriffsreihe des New Yorker Teams spielte. In seinem dritten Jahr gab der 1,85m große Stürmer sein AHL-Debüt bei den Bridgeport Sound Tigers (11 Spiele / 17 Punkte) und absolvierte im Derby gegen die New York Rangers sein 200. NHL Spiel.

Steelers-Coach Kevin Gaudet zeigte sich über den Transfercoup hoch erfreut: „Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, wir bekommen einen Erstrundendraftpick zu uns nach Bietigheim, hätte ich ihn ausgelacht. Diese Verpflichtung ist für die zweite Liga der Wahnsinn. Joshua Bailey ist im Sturm auf jeder Position einsetzbar, kennt Über- und Unterzahl aus der besten Eishockey Liga der Welt und wird sicher neue Akzente in unser Spiel bringen.”

Der Kanadier wird am heutigen Freitag von Toronto nach Deutschland fliegen, wo ihn die Steelers am morgigen Samstag erwarten. Sollten alle Formalien abgeschlossen sein, wird Joshua Bailey am kommenden Dienstag sein Debüt im Steelers-Trikot mit der Nummer 10 geben.

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

Die nächsten DEL2 Spiele

19:30

Löwen Frankfurt vs SC Riessersee

19:30

Kassel Huskies vs Lausitzer Füchse

19:30

ESV Kaufbeuren vs Dresdner Eislöwen

19:30

EV Landshut vs Bietigheim Steelers

19:30

Starbulls Rosenheim vs Eispiraten Crimmitschau

20:00

Fischtown Pinguins vs EC Bad Nauheim

20:00

Heilbronner Falken vs Ravensburg Towerstars

Alle Begegnungen ansehen

Eishockey-Magazin Ticker

Logo der Krefeld Pinguine

Pinguine unterliegen dem schwedischen Meister mit 1-2

Ralf-Seischab

Krefeld. (RS) Bereits beim Warm-up war zu erkennen, dass etwas besonderes vor sich geht. In beiden Mannschaften war ein Spieler mit einem besonderen Trikot auf dem Eis zu sehen, bei dem auf der Rückseite nicht die Nummer sondern in großen Buchstaben Top-Scorer zu lesen war. Ähnlich wie in der Schweizer Liga, wo ...

Logo TSV Peissenberg

Eishackler begrüßen vier neue starke Sponsoren

Redaktion

Peißenberg. (PM) Die Eishackler sind in Peißenberg und auch überregional eine feste und erfolgreiche Größe im Bayrischen Eishockeysport und natürlich auch in den Medien. Das die Sparte Esihockey des TSV Peißenberg im Nachwuchs und natürlich auch bei den Senioren dieses hohe Level halten kann, ist zu einem großen Teil den treuen Sponsoren ...

Benoit Laporte, in dieser Szene aufgebrachter Coach der Freezers - © by Eishockey-Magazin (RH)

Zwei Heimspiele am Wochenende: Freezers starten in die Champions Hockey League

Redaktion

Hamburg. (PM) In der Erstauflage der neugegründeten Champions Hockey League starten die Hamburg Freezers an diesem Wochenende mit zwei Heimspielen vor eigenem Publikum in die Gruppenphase. Am Freitagabend (19.30 Uhr) ist zunächst der schwedische Vertreter Luleå Hockey in der o2 World zu Gast, bevor die Freezers am Sonntag (17.45 Uhr) gegen Lukko ...

Eisbärencoach Jeff Tomlinson  - © by Eishockey-Magazin (DR)

Morgen Saisonstart gegen tschechischen Meister

Redaktion

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin starten am morgigen Freitag mit einem Heimspiel gegen den tschechischen Meister PSG Zlin (19:30 Uhr, o2 World Berlin) in die neue Eishockey-Saison. Das Match ist der Auftakt in die neue Champions Hockey League (CHL). Das Team um Kapitän André Rankel tritt in Bestbesetzung an. Der zuletzt aufgrund ...

Eishockey @ Social Networks