Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sterzing: Bustreo und Felicetti bleiben an Bord Sterzing: Bustreo und Felicetti bleiben an Bord
Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan geben mit Freude zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. Die beiden erfahrenen Stürmer Paolo Bustreo und... Sterzing: Bustreo und Felicetti bleiben an Bord

Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan geben mit Freude zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. Die beiden erfahrenen Stürmer Paolo Bustreo und Luca Felicetti werden auch in der Saison 2018/19 das weißblaue Trikot der Wildpferde tragen.

Luca Felicetti, der mit seinen bald 37 Jahren der Senior des Teams ist, geht damit in seine dritte Saison mit den Broncos. Dass der vielseitige Stürmer, der alle drei Offensivpositionen spielen kann, noch lange nicht zum alten Eisen gehört, war in der vergangenen Saison mehr als deutlich zu sehen. Nicht nur seine zehn Tore, 28 Vorlagen und 38 Punkte in 44 Spielen machen ihn nach wie vor zu einem wichtigen Bestandteil des weißblauen Sturms.

Sein riesiger Erfahrungsschatz, zu dem nicht weniger als 138 Spiele mit der italienischen Nationalmannschaft zählen, sein Einsatz für das Team auf der gesamten Eisfläche sowie seine ebenso professionelle wie leidenschaftliche Einstellung zum Eishockeysport machen ihn zu einem großen Vorbild für die jüngeren Spieler und sind eine Bereicherung für jeden Club.
Seit letztem Herbst ist „Felix“ auch fester Bestandteil des Trainerstabes der BroncosJunior, wo er auch weiterhin all seine Erfahrung und vor allem seine Leidenschaft für den Sport an unsere jungen Cracks weitergeben wird.

Paolo Bustreo kehrte Ende Jänner zu den Broncos zurück, wo er zwischen 2008 und 2012 vier Saisonen lang ein absoluter Publikumsliebling war. Nach einer schweren Knieverletzung in der Spielzeit 2011/12 und dem Abstieg der Broncos aus der höchsten Spielklasse trennten sich die Wege, und Paolo stand dann vier Jahre lang beim HC Neumarkt unter Vertrag, wo er auch Kapitän des Teams war, bevor er sich im Sommer 2016 mit Fassa einigte.

Trotz einer Schulterverletzung, die nach dem Ende der Saison operiert werden musste, war Paolo ein wichtiger Spieler im Saisonfinale. Schon bei seinem zweiten Einsatz, dem Halbfinalspiel im Final Four um den italienischen Titel, steuerte er bei der 3:4-Overtime-Niederlage gegen die Rittner Buam bei allen drei weißblauen Treffern ein Assist bei.

Präsident Simone Bressan zeigt sich sichtlich erfreut: „Diese beiden Verlängerungen sind nach dem Abgang von Ivan Deluca umso wichtiger, da Ivan nach der großartigen Entwicklung in den letzten beiden Spielzeiten heuer mit Sicherheit in den ersten beiden Sturmformationen gespielt hätte. Weil neben ihm auch Denny Deanesi und Felix Brunner nicht mehr bei uns spielen werden, hätten wir ohne Paolo und Luca ein Loch im Kader, das auch mit Jugendspielern nicht mehr augefüllt werden kann. Außerdem sind solch erfahrene Spieler auch für die jungen Cracks eine große Bereicherung und helfen uns dabei, die jungen Talente in den nächsten Jahren zu Stamm- und Schlüsselspielern heranzubilden.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.