Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Timmendorf: Retter Team peilt nach Insolvenz eine Neugründung an Timmendorf: Retter Team peilt nach Insolvenz eine Neugründung an
Timmendorfer Strand. (PM Retterteam) Die Meldung von Dienstag über die Insolvenz des EHC Timmendorfer Strand 06 e.V. hat uns alle hart... Timmendorf: Retter Team peilt nach Insolvenz eine Neugründung an

Timmendorfer Strand. (PM Retterteam) Die Meldung von Dienstag über die Insolvenz des EHC Timmendorfer Strand 06 e.V. hat uns alle hart getroffen. Das Retter Team hat schnell gehandelt und eine Lösung für das „Worst-Case-Szenario“ gefunden.

Rückblick: vor drei Monaten ist der damalige erste Vorsitzende Dennis Sauerbrei von seinem Amt zurückgetreten. Schulden im hohen sechsstelligen Bereich stellten das Team vor eine große Herausforderung. Mit viel Schweiß und Elan konnte diese Summe in den fünfstelligen Bereich manövriert werden. In den vergangenen Tagen kamen allerdings immer wieder neue, unvorhersehbare Forderungen zum Vorschein, sodass die Schuldensumme wieder in den sechstelligen Bereich gestiegen ist.

Diesen Fakt, und die Ungewissheit wie viele offene Forderungen noch unentdeckt blieben sorgten dafür, dass verantwortungsvoll gehandelt werden musste und eine Insolvenz unausweichlich war. Zum Schutz der Jugend und des Seniorenbereiches vor einer drohenden Insolvenz im laufenden Spielbetrieb.

Uns allen liegt der Eishockeysport am Timmendorfer Strand sehr am Herzen. Umso mehr war klar, dass viele der damaligen Gründungsmitglieder des EHCT 06 e.V. und das Retter-Team dem Eishockeysport eine neue Perspektive bieten wollen. Zukunftsorientiert und gemeinschaftlich.

Der neue Gesamtverein für das Eishockey am Timmendorfer Strand befindet sich in der Gründung. Die Vorstandsämter im neuen Verein sollen wie folgt übernommen werden: Michael Weissin (1. Vorsitzender), Jocki Dittrich (2. Vorsitzender), Monika Hager-Linow (Schatzmeisterin). Zudem wurden auch schon zwei Jugendwarte gefunden.

Dem Vorstand beratend zur Seite stehen werden: Hans Meyer, Bettina Harmsdorf, Michael Bertz, Sven Gösch und Dennis Maschke. Zudem soll in dem neuen Verein auch ein Aufsichtsrat installiert werden.

„Für uns kam immer nur ein Gesamtverein, bestehend aus Nachwuchs und erster Mannschaft in Frage. Definitiv muss eine finanzielle Trennung noch deutlicher und transparenter Vollzogen werden. Dieser Punkt soll schon in der neuen Satzung festgehalten werden,“ erläutert Michael Weissin.

Der neue Verein plant darüber hinaus, den Mitglieder die ihren Beitrag im alten Verein (EHCT 06 e.V.) schon bezahlt haben kostenfrei bzw. mit einer freiwilligen Zugabe im ersten Spieljahr in den neuen Verein zu übernehmen damit keine doppelten Beiträge gezahlt werden müssen.

„Ich bin davon überzeugt dass unser Team, bestehend aus Urgesteinen der Timmendorfer Eishockey-Geschichte das notwendige Know-How mitbringen um den Verein zukunftsorientiert zu führen. Die Gespräche mit den Verbänden laufen ebenfalls schon auf Hochtouren,“ ergänzt Weissin.

Der Blick geht also nach vorne, allerdings soll die Vergangenheit nicht vernachlässigt werden. Eine lückenlose Aufklärung der Geschehnisse aus der vergangenen Saison haben weiterhin eine hohe Priorität. Verantwortliche Personen müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Das Ziel ist, keine „Schlammschlacht“ um Kinder und Mitglieder zu eröffnen sondern einen vernünftigen gemeinsam Weg in einem Gesamtverein zu gehen. Das Retter Team hält auch weiterhin am Erhalt des Eishockeystandortes Timmendorfer Strand fest.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.