Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Tölzer Löwen: Einstand gegen den SC Riessersee gelungen Tölzer Löwen: Einstand gegen den SC Riessersee gelungen
Bad Tölz. (PM Löwen) Vorbereitungsspiele sollte man niemals überbewerten. Doch der erste Auftritt der Tölzer Löwen war ansehnlich: Mit 6:0 (2:0,... Tölzer Löwen: Einstand gegen den SC Riessersee gelungen

Bad Tölz. (PM Löwen) Vorbereitungsspiele sollte man niemals überbewerten. Doch der erste Auftritt der Tölzer Löwen war ansehnlich: Mit 6:0 (2:0, 3:0, 1:0) gewannen die Isarwinkler gegen den Oberligisten SC Riessersee.

Wie so oft dauerte es im ersten Praxistest nach der Sommerpause etwas, bis beide Teams zu ihrem Spiel fanden. “Die ersten sechs, sieben Minuten waren ein bisschen wild. Weil Garmisch voll vorgecheckt hat”, so Markus Berwanger. Doch die Tölzer Löwen kamen im Laufe des Auftaktdrittels immer besser ins Spiel. Kyle Beach und Lubor Dibelka hatten gute Einschussmöglichkeiten, es fehlte nur die Präzision. In Minute 15 machte es Beach dann besser. Im Powerplay wurde er schön von Stephen MacAulay freigespielt und traf per Direktschuss zur Führung. Nicht mal drei Minuten später erhöhte Tom Horschel mit einem Schlagschuss ins rechte Kreuzeck auf 2:0. Die Gäste aus Riessersee hatten ebenfalls gute Ansätze gezeigt, doch die spielerische Qualität sprach am Sonntagabend für die Tölzer.

So erhöhten die Schwarz-Gelben innerhalb von acht Minuten im Mitteldrittel auf 5:0. Florian Strobl, Lubor Dibelka und Manuel Edfelder schraubten das Ergebnis in die Höhe. “Die Mischung der Mannschaft, aber auch die Kameradschaft sind sehr gut”, so das erste Zwischenfazit von Trainer Berwanger.

Auch Ben Meisner hatte Chancen sich auszuzeichnen. Der Halb-Kanadier wirkte ruhig in seinem Gehäuse und packte einmal eine sehenswerte Sprungparade aus, um gegen einen einschussbereiten Gegner zu parieren. Dieser Save und einige andere von Goalie-Kollege Andreas Mechel, der zur Hälfte des Spiels übernahm, sicherten die ersten beiden Mini-Shutouts der Vorbereitung. Johannes Sedlmayrs Tor zum 6:0 stellte den gelungenen Abschluss her.

In der Abwehr gab es ein Zwischenlob des Trainers für Šimon Szathmáry: “Er hat seine Sache wieder gut gemacht. Man muss sagen: Es ist nicht einfach für den jungen Kerl, der die Sprache nicht spricht. Wir werden es aber weiter beobachten. Wir müssen uns wirklich sich sein, dass die zweite Ausländerposition hinten eine Verstärkung ist”. Auch Talent Luca Tosto habe besonders in der Offensive gute Ansätze gezeigt. Alles in allem gab es nicht viel zu beanstanden nach dem ersten Vorbereitungsspiel.

Foto: Markus Berwanger – © by EH-Mag. (DR)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.