Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Über 1100 ESVK Fans begrüßen ihr Team beim ersten öffentlichen Eistraining Über 1100 ESVK Fans begrüßen ihr Team beim ersten öffentlichen Eistraining
Szenenapplaus für Trainer Brockmann – Große Freude über Rückkehrer Branden Gracel Kaufbeuren. (PM ESVK) Öffentliches Eistraining wieder einer voller Erfolg Zuerst... Über 1100 ESVK Fans begrüßen ihr Team beim ersten öffentlichen Eistraining

Szenenapplaus für Trainer Brockmann – Große Freude über Rückkehrer Branden Gracel

Kaufbeuren. (PM ESVK) Öffentliches Eistraining wieder einer voller Erfolg Zuerst präsentierten sich die Nachwuchsmannschaften des ESV Kaufbeuren samt ihren Trainern und Betreuern den über 1100 Zuschauern in der erdgas schwaben arena. Kurz darauf war es dann soweit.

Unter großem Applaus kamen die Spieler einzeln auf die Eisfläche. Besonders laut wurde es zum Schluss der Mannschaftsvorstellung, als Trainer Andreas Brockmann seinem Team auf das Eis folgte. Nach einem kurzen Warmup wurden die ersten Laufduelle bestritten. Bei den Verteidigern, die eine komplette Runde auf dem Eis Rückwärts bewältigen musste, setzte sich Neuzugang Julian Eichinger hauchdünn im Finale gegen Philipp de Paly durch. Bei den Stürmern, welche die Strecke im Vorwärtsgang antreten durften, überquerte Jonas Wolter knapp vor Alexander Thiel die Ziellinie. Beim Schusswettbewerb um den härtesten Schuss kam es zu einer Wachablösung. Nach dem Trainer Andreas Brockmann die von ESVK Sponsor und Partner Warrior Sports gestellte Lasermessanlage teste und einen beachtlichen Wert von 116 km/h pro Stunde kam, durfte sich ein jeder Spieler mit einem Schuss versuchen. Sturmtank Jere Laaksonen tat sich hier besonders hervor, mit einem rechten Schläger ausgestattet, man beachte dabei, dass der Finne normalerweise mit einem linken Schläger spielt, erreichte er bei seinem Versuch einen Messwert von exakt 0 km/h. Was zu einem etwas größeren Schmunzeln auf den Rängen sorgte. Max Schmidle versuchte sich dagegen mit einem Torhüterschläger und kam auf immerhin 49 km/h. Die Krone setzte sich aber Nachwuchstalent Markus Lillich auf. Mit einem Messwert von 147 km/h konnte sich der junge Stürmer hauchdünn gegen TopScorer Sami Blomqvist und Neuzugang Julian Eichinger durchsetzen. Beide beschleunigten die Hartgummischeibe auf 146 km/h und teilten sich damit den zweiten Platz. Denis Paffengut, der Sieger der beiden letzten Jahre, musste sich mit einem Wert von 144 km/h mit dem dritten Platz zufrieden geben. Beim anschließenden Spielchen Rot gegen Gelb setzte sich Team Gelb um Kapitän Sebastian Osterloh klar mit 5:0 durch. Als Doppeltorschütze stach dabei Max Schmidle hervor.

Stefan Vajs imKasten der gelben Joker feierte dabei auch gleich schon seinen ersten Shutout. Zum Ende durfte sich noch ein jeder Spieler mit einem Penaltyschuss versuchen. Hierbei konnten sich die Torhüter Marci Henne und Michael Güßbacher mehrfach auszeichnen. Sehr sehenswert waren aber die Treffer von Max Schäffler udn Rückkehrer Branden Gracel. Zum Abschluss verabschiedete sich die Mannschaft von den vielen anwesenden Fans noch mit einer kleinen Ehrenrunde.

Das erste Testspiel steht für die Joker am Samstag den 18. August um 18:30 Uhr auf dem Programm. Zu Gast in der erdgas schwaben arena ist dann der EHC Lustenau. Eintrittskarten gibt es im online Ticketshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der Geschäftsstelle des ESVK.

Foto: ESVK Trainer Andreas Brockmann – © by Eh.-Mag. (SD)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.