Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buam) Es ist wieder soweit. Übermorgen, am 9. September, geht die Alps Hockey League in ihre zweite Spielzeit. Nach... Übermorgen startete die AHL in die zweite Saison
Rittner Buam

Die Rittner Buam © by Max Pattis


Ritten. (PM Buam) Es ist wieder soweit. Übermorgen, am 9. September, geht die Alps Hockey League in ihre zweite Spielzeit. Nach dem erfolgreichen Premierenjahr, mit dem Meisterschaftssieg der Rittner Buam, bestätigten sowohl die acht italienischen als auch die sieben österreichischen Vereine und Jesenice ihre Teilnahme an der Saison 2017/18. Mit Olimpija Ljubljana komplettiert heuer ein zweites slowenisches Team das Starterfeld.

Heute fand ihm Sheraton-Hotel in Bozen die offizielle Pressekonferenz der AHL statt, bei der auch alle 17 Vereine geladen waren. AHL-und Italienmeister Ritten wurde von Präsident Thomas Rottensteiner, Sportdirektor Adolf Insam, Coach Riku Lehtonen und Kapitän Christian Borgatello vertreten. Der Meraner Verteidiger hat erneut hohe Ambitionen für die bevorstehende Saison: „Wir sind natürlich alle sehr heiß und wollen die gewonnenen Titel verteidigen. Es wird aber sehr schwer, da sich viele Mannschaften verstärkt haben und wir bis Anfang Oktober mit wenigen Verteidigern auskommen müssen. Doch ich glaube, dass wir mit Andreas Lutz einen hochklassigen Abwehrspieler geholt haben“. Auf die Frage, wen er heuer zu den Favoriten zähle, antwortete der Abwehrchef: „Ich glaube, dass wir aber auch Asiago und Pustertal zu den Favoriten gehören. Es ist aber auch leicht möglich, dass eine österreichische Mannschaft ganz oben mitspielen wird. Wer das sein wird, weiß ich noch nicht“.

Mit dem österreichischen Duellen Lustenau gegen Zell am See wird die Saison 2017/18 der Alps Hockey League am 9. September 2017 eingeläutet. Vier Tage später steigen auch die restlichen Teilnehmer in die Meisterschaft ein. Meister Ritten nimmt die Titelverteidigung am Mittwoch, 13. September ausgerechnet bei Neuling Olimpija Ljubljana in Angriff. Nach zehn Jahren in der Erste Bank Eishockey Liga, schlagen die „grünen Drachen“ nun in der Alps Hockey League ein neues Kapitel auf. Damit ist nun auch eine Hauptstadt aus den drei teilnehmenden Ländern auf der AHL-Landkarte vertreten. Am Samstag, 16. September feiern die Rittner ihr Heimdebüt gegen Red Bull Juniors Salzburg. Das erste Südtiroler Derby bestreiten die „Buam“ am 4. Oktober auswärts gegen Neumarkt. Alle Spiele in Klobenstein beginnen heuer um 20 Uhr.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.