Uli Egen neuer Trainer des ESV Kaufbeuren

Januar 21, 2014   ·   0 Comments

 Ui Egen ist neuer Trainer der Joker  - © by Eishockey-Magazin (DR)

Ui Egen ist neuer Trainer der Joker – © by Eishockey-Magazin (DR)

Kaufbeuren. (PM) Didi Hegen wurde heute von seinen Aufgaben als Trainer der ersten Mannschaft des ESV Kaufbeuren entbunden. Sein Amt wird absofort Uli Egen übernehmen. Das Amt des sportlichen Leiters wird aber weiterhin von Didi Hegen ausgefüllt.

ESVK gesch. Vorstand Andreas Settele äußerte sich dazu wie folgt: “Aufgrund der nicht zufriedenstellenden sportlichen Situation haben wir uns bereits vor ein paar Wochen dazu entschieden, einen neuen Trainer zu engagieren. Wir wollen hier in Kaufbeuren unbedingt die Klasse halten, um auch in der kommenden Spielzeit in der DEL2 an den Start gehen zu können. Daher sahen wir uns unter anderem zu diesem Schritt gezwungen. Darüber hinaus wollten wir auch nicht Bruno Müller und Juha Nokelainen zu sehr auf Kosten unseres Nachwuchs belasten. Bruno Müller übernahm das Amt des Co-Trainers neben seiner Arbeit als Trainer der Schüler. Juha Nokelainen war in den letzten Wochen ebenfalls mit auf dem Eis bei den Übungseinheiten der ersten Mannschaft und übernahm das Training zusätzlich zu seiner Arbeit als Koordinator des Nachwuchses und als Headcoach des DNL-Teams. Dies wäre auf Dauer nicht zu stemmen gewesen, ohne den Nachwuchs zu vernachlässigen.”

Der 57-jährige Egen begann seine Karriere als Spieler bei seinem Heimatverein EV Füssen. Dort hatte er zugleich seine erfolgreichste Zeit und war auch Olympiateilnehmer 1980. Nach seiner aktiven Karriere coachte er unter anderem die Eisbären Berlin in der DEL und bis August 2013 auch die Kassel Huskies in der Oberliga. Neben seinem Amt als Trainer war Egen auch schon mehrfach Manager beziehungsweise sportlicher Leiter. Egen gilt als harter Trainer mit gutem Taktikverständnis, der vor allem auch durch seine Tätigkeiten in Essen und Kassel ausgezeichnete Kenntnisse über die Oberliga verfügt, die bei einer eventuellen Teilnahme an der Abstiegsrunde zusätzlich zum Tragen kommen könnten.

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

Eishockey-Magazin Ticker

Brendan Brooks und Bernhard Ebner im Kampf um die Scheibe - © by ISPFD (sportfotocenter.de)

Clevere Düsseldorfer sichern sich ersten Sieg

Redaktion

Ingolstadt. (SH) Drei Tage waren vergangen nachdem die Düsseldorfer mit dem Auswärtssieg in Hamburg den Einzug ins Halbfinale feierten. Und schon folgte das Auswärtsspiel beim Meister aus Ingolstadt. Zum ersten Mal in den diesjährigen Playoffs ging es für die DEG sogar in die Overtime, doch durch einen Treffer von Kristopher Sparre hieß ...

Marcus Kink vor dem Tor von Felix Brückmann - © by Eishockey-Magazin (GK))

Adler drehen gegen Grizzlys 1:4 Rückstand in 5:4 Sieg

Gernot-Kirch

Mannheim(GK). Die Mannheimer Adler haben am Freitag in einem hochdramatischen Eishockey-Krimi mit 5:4 (0:1/2:3/2:0/1:0) Toren nach Verlängerung gegen die Wolfsburg Grizzlys gewonnen. Damit haben die Adler die erste Partie des Play-Off-Viertelfinals, das im Modus Best-of-seven ausgetragen wird, gewonnen und führen die Serie mit 1:0 Spielen an. Am Sonntag geht es nach Wolfsburg, ...

Collin Danuielsmeier in einer typischen Aktion. Der Mann mit dem blau-weißen Blut in den Adern soll ebenso wie Christian Himmel dem Klub erhalten bleiben - © by Eishockey-Magazin (JB)

Roosters: Erste Personalentscheidungen getroffen

Redaktion

Iserlohn. (PM) In den zurückliegenden beiden Tagen hat die sportliche Leitung der Iserlohn Roosters intensiv über die vergangene Saison beratschlagt. ”Wir haben, wie immer, über jeden einzelnen Spieler intensiv gesprochen, seine Leistungen diskutiert und anschließend eine Entscheidung getroffen, ob wir mit ihm weiter arbeiten möchten”, so Manager Karsten Mende. Am Vormittag wurden ...

James Betauer bleibt ein Panther - © by Eishockey-Magazin (JB)

Panther halten James Bettauer

Redaktion

Augsburg. (PM) Nach den Bekanntgaben von Brady Lamb und Arvids Rekis können die Panther einen weiteren Verbleib in der Abwehr vermelden: Auch James Bettauer wird in der Saison 2015-16 für Augsburg in der DEL auflaufen. Der Vertrag beinhaltet allerdings eine Ausstiegsklausel, die Bettauer während der Sommermonate einen Wechsel nach Nordamerika ermöglicht. James ...

Eishockey @ Social Networks