Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Viel Routine für die Haie im Tor! Meisterspieler kehrt zurück! Viel Routine für die Haie im Tor! Meisterspieler kehrt zurück!
Innsbruck. (PM Haie) Die Innsbrucker Haie haben einen Ersatz für Patrik Nechvatal gefunden und verpflichten mit Matt Climie einen neuen Torhüter.... Viel Routine für die Haie im Tor! Meisterspieler kehrt zurück!

Innsbruck. (PM Haie) Die Innsbrucker Haie haben einen Ersatz für Patrik Nechvatal gefunden und verpflichten mit Matt Climie einen neuen Torhüter.

„Er wird uns viel Ruhe verleihen und ein starker Rückhalt sein. Seine Vita liest sich beeindruckend, wir freuen uns auf viel Routine.“ Haie-Headcoach Rob Pallin streut seinem neuen Torhüter schon vorab viele Rosen. Kein Wunder, denn Matt Climie blickt auf eine starke Karriere zurück und will nach einer Verletzung im vergangenen Jahr noch einmal richtig durchstarten.

Der gebürtige Kanadier absolvierte fünf NHL- und 271 AHL-Spiele ehe der nunmehr 35-Jährige in Europa auch in der DEL (Deutschland/ 82 Partien) sein Können unter Beweis stellen konnte. In der kommenden Saison soll vor allem seine Routine für zusätzliche Sicherheit in der Abwehr der Tiroler sorgen. Coach Pallin: „Matt ist auch abseits des Eises ein Gewinn für diese Mannschaft und besticht mit sehr viel Charakter.“

Mit der Verpflichtung von Matt Climie haben die Tiroler die erste Position im Tor besetzt.

Ein Publikumsliebling kehrt zurück!


Die Innsbrucker Haie landen mit der Verpflichtung von Austin Smith (USA) einen wahren Transfercoup.

Er ist wieder zurück. Zurück in seinem Wohnzimmer, zurück im Haifischbecken. Der große Publikumsliebling Austin Smith kehrt nach einer mehr als erfolgreichen Meistersaison in Südtirol retour nach Innsbruck. Stellvertretend für den HaieVorstand bringt Norbert Ried seine Freude über den Transfercoup zum Ausdruck. „Austin ist ein wahrer Goalgetter und wir wollten ihn nach den gescheiterten Verhandlungen vor über einem Jahr unbedingt wieder nach Innsbruck holen. Er war und ist ein großer Publikumsliebling und wir freuen uns, dass nun ein amtierender Meister für die Haie auflaufen wird“, so Ried. Auch die lange Verletzungsphase (über 20 Spiele) nach einer schweren Gehirnerschütterung ließ das Interesse bei den Nordtirolern nicht schwinden, vielmehr schenkt man dem US-Amerikaner wieder das Vertrauen. Headcoach Rob Pallin: „Wir haben viele Gespräche geführt. Austin muss natürlich seine Nachwehen der Gehirnerschütterung auskurieren, aber diese Zeit hat er nun. Einen Austin im Lineup zu haben gibt uns allen ein tolles Gefühl.“

Smith zeigte trotz langer Pause auch in der vergangenen Saison in Bozen seine Torgefahr und holte in 44 Spielen (inkl. Playoff) 44 Punkte, davon 15 Tore. „Austin hat etwas ganz Spezielles in seinem Spiel, er kann Partien alleine entscheiden. Es macht einfach Spaß im zuzusehen.“

In seiner ersten Saison bei den Haien brillierte der 29-Jährige mit spektakulären Toren und markierte in 58 Spielen 57 Punkte (28 Tore).

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.