Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Grenoble. (PM DEB) Die U18-Nationalmannschaft hat die eigene Auftaktpartie der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft in Grenoble gewonnen. Die Mannschaft von U18-Bundestrainer Frank Fischöder besiegte... 5:2 gegen Kasachstan – U18-Nationalmannschaft startet mit Auftakterfolg in die WM

Frank Fischöder , Headcoach U18 – © by Eh.-Mag. (DR)

Grenoble. (PM DEB) Die U18-Nationalmannschaft hat die eigene Auftaktpartie der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft in Grenoble gewonnen. Die Mannschaft von U18-Bundestrainer Frank Fischöder besiegte am Sonntagabend die kasachische Auswahl mit 5:2 (1:0, 2:0, 2:2).

Die DEB-Auswahl startete mit einigen Torchancen in das WM-Auftaktspiel. Das zweite Überzahlspiel der deutschen Mannschaft führte direkt zum Führungstreffer: Jan Nijenhuis schoss die DEB-Auswahl nach Vorarbeit von Maksymilian Szuber und Nino Kinder in der 12. Minute in Front. Im zweiten Drittel erhöhte die Mannschaft von U18-Bundestrainer Frank Fischöder in Person von Elias Lindner (24.) und Niklas Heyer (30.) auf 2:0 und 3:0. In der Folge zeigte sich die U18-Nationalmannschaft weiter stark verbessert und machte weiter Druck auf das kasachische Tor. Schließlich sorgten Nino Kinder (45.) und Jan Nijenhuis (47.) mit ihren Toren für einen Fünf-Tore-Vorsprung der deutschen Mannschaft. Die Kasachen antworteten in der 54. Minute per Doppelschlag: Dias Gusseinov und Vladislav Saiko trafen binnen zwölf Sekunden, konnten aber den deutschen Auftaktsieg zur 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft in Grenoble nicht verhindern.

Die deutsche U18-Nationalmannschaft kommt bereits am morgigen Montag in ihrem zweiten Spiel der Weltmeisterschaft zum Einsatz. Dann steht ihnen die norwegische Auswahl ab 16.00 Uhr gegenüber

Frank Fischöder, U18-Bundestrainer: „Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben uns einige gute Chancen herausgespielt, von denen wir leider nur eine nutzen konnten. Defensiv haben wir uns heute deutlich gesteigert und den Kasachen nur wenige Möglichkeiten gegeben. Nach einer kurzen Schwächephase im letzten Drittel konnten die Jungs sich wieder sortieren und den verdienten Sieg nach Hause bringen. Der erste Schritt ist gemacht und morgen geht es gegen Norwegen weiter. Darauf bereiten wir uns jetzt vor.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.