Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bratislava. (PM ÖEHV) Auch im dritten Spiel der IIHF Weltmeisterschaft gab es für die österreichische Nationalmannschaft keine Punkte. Vizeweltmeister Schweiz kam zu einem verdienten... WM-Nachbarschaftsduell geht mit 4:0 an die Eidgenossen

Bratislava. (PM ÖEHV) Auch im dritten Spiel der IIHF Weltmeisterschaft gab es für die österreichische Nationalmannschaft keine Punkte. Vizeweltmeister Schweiz kam zu einem verdienten 4:0-Erfolg über Österreich.

Am Dienstagabend verlor die österreichische Nationalmannschaft das dritte Spiel der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei gegen Vizeweltmeister Schweiz mit 0:4 (0:1,0:0,0:3). Die Eidgenossen dominierten diese Partie und holten einen verdienten Erfolg, die Österreicher warten hingegen noch auf die ersten Punkte bei diesen Titelkämpfen.

Schlussendlich entschieden zwei Treffer der Schweizer NHL-Spieler Kevin Fiala (20.) und Roman Josi (54.) diese Begegnung, in der Torhüter David Kickert mit zahlreichen Paraden die Österreicher lange Zeit im Spiel hielt. Vor dem ersten Gegentreffer ließ die ÖEHV-Auswahl eine vierminütige Überzahl ungenutzt, kurz darauf gingen die Schweizer vor der ersten Pause in Führung.

Die Eidgenossen drängten in Folge auf den nächsten Treffer, diese fielen aber erst kurz vor Schluss. Nach dem 2:0 durch Josi sorgte zudem im Schlussdrittel eine gebrochene Scheibe nach einem Check von Andreas Ambühl an Alexander Pallestrang für eine Unterbrechung von 15 Minuten. Danach kamen die Schweizer noch zu einigen Powerplay-Möglichkeiten, zwei davon nutzten Philipp Kurashev und Sven Andrighetto zum 4:0-Endstand.

„Wir waren lange Zeit in diesem Spiel. Die Schweiz hatte klar das Kommando, nach 40 Minuten stand es nur 0:1. Am Ende haben wir zu viele Strafen genommen, die sehr viel Kraft gekostet haben“, sagte Teamchef Roger Bader. Nach einem freien Tag am Mittwoch wartet ein skandinavisches Doppel auf die österreichische Nationalmannschaft. Zunächst geht es gegen den Weltmeister der letzten beiden Jahre, Schweden, tags darauf folgt ein wichtiges Duell um den Klassenerhalt gegen Norwegen (beide Spiele ab 16 Uhr LIVE auf ORF Sport+).

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.