Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg. (PM EC RBS) Der Kader der Red Bull Hockey Juniors für die vierte Alps Hockey League Saison nimmt konkrete Formen an. Mit Martin... Drei weitere U20-Spieler für die Red Bulls – Torhüter Kolarz wechselt intern zu den Juniors

Christopher Niklas Kolarz (EC RBS U18). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Salzburg. (PM EC RBS) Der Kader der Red Bull Hockey Juniors für die vierte Alps Hockey League Saison nimmt konkrete Formen an. Mit Martin Hlozek, Pontus England und Daniel Carlqvist wechseln für die kommende Saison drei weitere Spieler an die Red Bull Akademie. Akademie-Torhüter Christopher Kolarz rückt intern nach.

Der Deutsch-Tscheche Martin Hlozek ist aktueller Topscorer der deutschen U20 Nachwuchsliga DNL und ging vergangene Saison für den Augsburger EV auf Punktejagd. In 35 Spielen im Grunddurchgang erzielte der 185 cm große Flügelstürmer 35 Tore und steuerte 30 Vorlagen bei. In der Red Bull Akademie will Martin den nächsten Schritt Richtung Profikarriere gehen und seine Scoringqualitäten in der Alps Hockey League erstmals im Erwachsenen-Eishockey unter Beweis stellen.

Pontus Englund und Daniel Carlqvist verstärken die Defensive der Red Bull Hockey Juniors und bringen dem Kader mehr Tiefe. Englund wechselt wie Stürmerkollege Samuel Eriksson von Timrå IK in die Akademie und war als Verteidiger in der abgelaufenen Saison Topscorer seiner Mannschaft. Der 190 cm große Offensivverteidiger holte sich mit seinen 34 Punkten (19 Tore, 15 Assists) in der SuperElit die Auszeichnungen für die meisten Tore & Punkte eines Defensivspielers. Damit machte er auch in Nordamerika auf sich aufmerksam und hat berechtigte Chancen, im kommenden NHL-Draft (21. & 22. Juni) in Vancouver, Kanada von einer Franchise gezogen zu werden.

Sein Landsmann Daniel Carlqvist ist im Gegensatz zu Englund auf eine stabile Defensivarbeit fokussiert, bringt zusätzlich Härte ins Spiel der Juniors und verfügt über einen satten Schuss. Der 19-Jährige wechselt von AIK aus der schwedischen U20 Nachwuchsliga zu den Red Bulls. Mit einer Körpergröße von 190 cm haben die beiden Neuzugänge aus Schweden eine weitere Gemeinsamkeit und bringen zusätzlich zu ihren spielerischen Fähigkeiten Größe in den jungen Kader der Red Bull Hockey Juniors.

Christopher Kolarz, geboren in Bad Aibling, lernte er das Torhüter-Handwerk in Rosenheim. Der 18-Jährige, er wechselte bereits zur Saison 2017/18 in die Akademie, wird nach zwei Saisonen in der tschechischen Nachwuchs-Extraliga nun zu den Juniors in den Alps Hockey League Kader intern hochgezogen.

298
Planen Sie einen Besuch des "Hockey Open Air 2020" am 4. Januar in Dresden?

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.