Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Heimspiel im Rahmen des Veteranen-Tages mit 2:1 für sich entschieden. Vincent Schlenker und Austin Fyten besorgten... 2:1! Eispiraten erkämpfen sich Sieg gegen Landshut

Austin Fyten – © Sportfoto-Sale (SD)

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Heimspiel im Rahmen des Veteranen-Tages mit 2:1 für sich entschieden.

Vincent Schlenker und Austin Fyten besorgten die beiden Treffer, die in einem Kampfspiel letztlich den Weg zum dennoch verdienten Heimsieg ebneten. Am Sonntagabend treffen die Eispiraten auswärts auf die Löwen Frankfurt (23.02.2020 – 18:30 Uhr).

Personal: Trainer Danny Naud musste in Bietigheim weiterhin auf Lukáš Vantuch verzichten, der mit einer Unterkörperverletzung erneut ausfiel. Dafür mit dabei war Fedor Kolupaylo, der sein „Comeback“ bei den Eispiraten gab. Michael Bitzer startete zwischen den Pfosten.

Die Eispiraten starteten in ihren Camouflage-Trikots wie die Feuerwehr. Sofort nahm das Team von Trainer Danny Naud die Zügel in die Hand und konnte prompt in Führung gehen. Vincent Schlenkers trockener Handgelenkschuss landete im langen Eck – 1:0 (3.)! Auch danach blieben dir Westsachsen am Drücker, mussten zunächst aber den vermeintlichen Ausgleich hinnehmen. Maximilian Forster fälschte einen Schuss unhaltbar für Bitzer ab, jedoch wurde der Treffer aufgrund eines „hohen Stocks“ aberkannt. Dominic Walsh verpasste es kurz vor der Pausensirene dann nachzulegen. Seine Direktabnahme parierte EVL-Goalie Jaroslav Hübl aber stark, sodass es mit dem 1:0 für die Gastgeber in die Katakomben ging.

Auch im Mitteldrittel waren es die Eispiraten, welche das Spielgeschehen weitgehend im Griff hatten. Dennoch dauerte es bis zur 30. Spielminute, ehe sich die Crimmitschauer für ihre Mühen belohnen konnten. Austin Fyten war am langen Pfosten eingelaufen und konnte eine Hereingabe von Mitch Wahl mustergültig vollenden – 2:0! Ein Gegenzug reichte den Landshutern jedoch, um das Spiel weiter offen zu gestalten. So war es Mathieu Pompei, der mustergültig bedient von Robbie Czarnik, auf 1:2 verkürzen konnte (31). Kurz vor dem Drittelende konnten sich die Pleißestädter dann auch bei Michael Bitzer bedanken. Der Goalie der Eispiraten entschärfte eine brenzlige Situation vor seinem Tor mustergültig.

Das Schlussdrittel zeigte letztlich zwei Mannschaften, die um jeden Zentimeter Eis kämpften, um das Spiel für sich zu entscheiden. Ebenfalls zeigte es zwei starke Torhüter. So entschärfte nicht nur Michael Bitzer die ein oder andere gefährliche Aktion der Gäste. Auch Jaroslav Hübl erwies sich immer wieder als Spielverderber der Eispiraten. Am Ende waren es vielleicht auch zwei Überzahlsituationen, die den Westsachsen in die Karten spielten. Zwar konnten sie in denen nicht noch einen weiteren Treffer erzielen, jedoch spielten es die Mannen von Cheftrainer Danny Naud clever zu Ende und nahmen so recht verdient die drei Punkte mit.

Torfolge (1:0, 1:1, 0:0):

1:0 Vincent Schlenker (Ty Wishart, Marius Demmler) 02:40 2:0 Austin Fyten (Mitch Wahl) 29:57 – PP1 2:1 Mathieu Pompei (Robbie Czarnik) 30:57

Zuschauer: 2.262

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.