Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buama) Bärenstarke Vorstellung von Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend in Klobenstein klar mit 4:1-Toren... 4:1-Sieg gegen Lustenau: Ritten erobert Tabellenführung

Alex Frei – © Max Pattis

Ritten. (PM Buama) Bärenstarke Vorstellung von Italienmeister Ritten in der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend in Klobenstein klar mit 4:1-Toren gegen Lustenau durch. Mit diesem Sieg erobern die Saavalainen-Cracks vorrübergehend die Tabellenführung.

Ritten liegt nach 21 Runden auf dem 1. Platz mit 45 Zähler, punktegleich mit dem HC Pustertal und zwei Zähler vor Laibach, das aber noch eine Partie nachzuholen hat. Heute Abend zeigten die Rittner gegen den Tabellenvierten aus Lustenau, der 12 der letzten 13 Meisterschaftsspiele gewinnen konnte, einmal mehr ihre Qualität und feierten den neunten Sieg im 10. direkten Duell gegen Lustenau. Bereits das Hinspiel in Vorarlberg gewann der Italienmeister, nach 0:4-Rückstand, mit 5:4-Toren im Overtime.

Beide Teams starteten wie die Feuerwehr. Nach nur 1.57 Minuten gingen die „Löwen“ dank eines Abstaubers von Martin Grabher Meier mit 1:0 in Führung. Die Rittner hatten aber prompt eine Antwort parat: Andreas Lutz stellte 116 Sekunden später mit einen Hammerschuss ins Kreuzeck die Ausgleichssituation wieder her. Danach hatte sowohl der Italienmeister als auch Lustenau einige Torchancen, nach den ersten 20 Minuten blieb es aber beim 1:1-Unentschieden.

Im Mitteldrittel spielten die „Buam“ groß auf und trafen gleich drei Mal ins Schwarze. Zuerst konnte sich Gäste-Torhüter Rene Swette noch stark im 1 gegen 1 gegen Julian Kostner auszeichnen, gleich danach musste sich aber auch Lustenaus Nummer 1 geschlagen geben. In Überzahl bediente Simon Kostner die Kalterer Tormaschine Alex Frei, der Swette in der 33.13 zwischen den Beinschonern zum 2:1 überlistete. Gleich danach erhöhte Doppeltorschütze Lutz aus spitzem Winkel auf 3:1. Für den Meraner Abwehrchef waren es die Saisontreffer Nummer 5 und 6. Ritten hatte aber noch nicht genug und stellte mit Markus Spinell sogar auf 4:1. Mit diesen drei Treffern binnen 143 Sekunden machte die Saavalainen-Truppe somit frühzeitig den Sack zu. Beim 4:1-Vorsprung der „Buam“ blieb es auch bis zum letzten Seitenwechsel.

Im Schlussdrittel ließ Ritten nichts mehr anbrennen und brachte das Ergebnis souverän über die Zeit. Für den Tabellenführung gibt es jetzt eine kleine Verschnaufpause. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Samstag in Sterzing gegen die Wipptal Broncos statt.

Rittner Buam – EHC Lustenau 4:1 (1:1, 3:0, 0:0)

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Marco Marzolini-Randy Gazzola, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Ryan Obuchowski-Radovan Gabri, Alexander Brunner-Lois Fink; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian Kostner-Thomas Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Adam Giacomuzzi
Coach: Janne Saavalainen

EHC Lustenau: Rene Swette (Lukas Reihs); David Slivnik-Albert Krammer, Ryan Glenn-Lucas Loibnegger, Stefan Hrdina-Daniel Stefan; Maximilian Wilfan-Chris D’Alvise-Mark Hurtubise, Jordan Pfennich-David König-Dominic Haberl, Martin Grabher Meier-Dominik Oberscheider-Frederik Rasmussen, Elias Wallenta-Timo Demuth-Lucas Haberl
Coach: Christian Weber

Schiedsrichter: Federico Giacomozzi, Alex Lazzeri (Christian Eisl, Davide Mantovani)

Tore: 0:1 Martin Grabher Meier (1.50), 1:1 Andreas Lutz (3.46), 2:1 Alex Frei (33.13), 3:1 Andreas Lutz (34.30), 4:1 Markus Spinell (35.36)

Alps Hockey League, 21. Spieltag, Samstag, 7. Dezember 2019

VEU Feldkirch – Wipptal Broncos 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)
0:1 Mathieu Lemay (17.07), 1:1 Kevin Puschnik (17.53), 1:2 James Milam (25.45), 1:3 Mathieu Lemay (49.31), 2:3 Christoph Draschkowitz (58.22)

EC Bregenzerwald – Fassa Falcons 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)
0:1 Luca Biondi (28.09), 0:2 Lucas Chiodo (56.53), 1:2 Giovanni Vogelaar (59.41)

HC Gherdeina – HC Pustertal 1:7 (1:4, 0:1, 0:2) – nach 42 Minuten
0:1 Max Oberrauch (4.40), 0:2 Armin Helfer (5.25), 0:3 Armin Hofer (5.40), 0:4 Davide Conci (15.03), 1:4 Bradley McGowan (16.50), 1:5 Massimo Carozza (21.02), 1:6 John Lewis (40.15), 1:7 Simon Berger (41.29)

SG Cortina – EC Kitzbühel 5:2 (2:0, 3:2, -:-) – nach 40 Minuten
1:0 Alessandro Zanatta (4.17), 2:0 Riccardo Lacedelli (19.03) 3:0 Kevin King (24.52), 3:1 Adam Havlik (26.37), 4:1 Riccardo Lacedelli (27.13), 4:2 Patrick Bolterle (37.25), 5:2 Mathieu Ayotte (39.18)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 21. Spieltag

1. Rittner Buam 45 Punkte
2. HC Pustertal 45
3. HK Olimpija 44 (-1 Spiel)
4. EHC Lustenau 41 (+1 Spiel)
5. SG Cortina 36 (-1 Spiel)
6. Fassa Falcons 36 (-2 Spiele)
7. VEU Feldkirch 35 (-2 Spiele)
8. EK Zeller Eisbären 34 (-1 Spiel)
9. Asiago Hockey 34
10. HC Gherdeina 33
11. Wipptal Broncos 33
12. Red Bull Juniors 28
13. HDD Jesenice 27 (-2 Spiele)
14. EC Klagenfurt II 20 (-1 Spiel)
15. EC Kitzbühel 19 (-2 Spiele)
16. Vienna Capitals Silver 18 (-1 Spiel)
17. EC Bregenzerwald 15 (-1 Spiel)
18. Steel Wings Linz 3 (-1 Spiel)

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.