Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buam) Italienmeister Ritten hat am Montagabend das letzte Heimspiel in diesem Jahr gewonnen. Die „Buam“ schossen am 26. Spieltag der Alps Hockey... 8:2-Sieg: Ritten lässt Gröden keine Chance

© Max Pattis

Ritten. (PM Buam) Italienmeister Ritten hat am Montagabend das letzte Heimspiel in diesem Jahr gewonnen. Die „Buam“ schossen am 26. Spieltag der Alps Hockey League den HC Gröden, vor knapp 700 Zuschauern, mit 8:2-Toren vom Eis. In der Tabelle bleiben die Saavalainen-Cracks mit 57 Zähler weiterhin auf dem zweiten Platz.

Das heutige Spiel war gleichzeitig auch das letzte Match der Qualifikation fürs Halbfinale der IHL Serie A. Momentan liegt der Titelverteidiger nach 12 Runden mit 25 Punkten auf Platz 1, fünf Zähler vor dem HC Pustertal, der aber noch zwei Spiele nachholen muss. Der Halbfinal-Auftakt findet am 23. Jänner statt.

Während die Hausherren aus dem Vollen schöpfen konnten, fehlten bei den „Furie“ mit Goalie Jacob Smith und den beiden Stürmern Michael Sullmann und Andreas Vinatzer gleich drei Stammkräfte.

Ritten startete wie die Feuerwehr und ging bereits nach 103 Sekunden in Führung. Nachwuchsspieler Kevin Fink traf mit seinem zweiten Meisterschaftstreffer zum 1:0. Kurz darauf musste Grödens Backup-Goalie Leo Kostner nach einer Verletzung für Pauli Hofer Platz machen. Die Gäste kamen in der 8.15 Minute mit dem Kanadier Matt Wilkins sogar zum 1:1-Ausgleich, danach war aber wieder der Italienmeister an der Reihe. Simon Kostner bediente Andreas Lutz, der Hofer in der 12.07 Minute zum 2:1 überlistete. 121 Sekunden danach erhöhte Marco Marzolini sogar auf 3:1. Für den 22-jährigen Verteidiger, der im Sommer von Fassa nach Klobenstein wechselte, war es der erste Treffer überhaupt im Dress der Rittner. Die Ladiner ließen aber nicht locker und verkürzten kurz vor der ersten Drittelpause mit Ondrej Nedved auf 2:3.

Im Mitteldrittel sorgte die Saavalainen-Truppe für die Entscheidung. Die Kalterer Tormaschine Alex Frei netzte in der 33. Minute zum 4:2 ein, vier Minuten später trug sich auch Simon Kostner, der beim HC Gröden groß wurde, in die Torschützenliste ein. Beim Stande von 5:2 blieb es auch bis zum letzten Seitenwechsel.

Im letzten Drittel durften die „Buam“ drei weitere Male jubeln. Ryan Obuchowski und Markus Spinell erhöhten auf 7:2, Kapitän Dan Tudin setzte 50 Sekunden vor Ende den Schlusspunkt. Eine Machtdemonstration des Italienmeisters, der das Jahr 2019 nicht besser ausklingen lassen könnte. Jetzt konzentriert sich Ritten auf das Spitzenspiel gegen Laibach, das am Donnerstag um 17:30 Uhr in Klobenstein stattfindet.

Rittner Buam – HC Gherdeina 8:2 (3:2, 2:0, 3:0)

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Marco Marzolini-Randy Gazzola, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Ryan Obuchowski-Radovan Gabri, Alexander Brunner; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Markus Spinell, Kevin Fink-Julian Kostner-Thomas Spinell, Stefan Quinz-Alexander Eisath-Manuel Öhler
Coach: Janne Saavalainen

HC Gherdeina: Leo Kostner (ab 5.52 Pauli Hofer); Ondrej Nedved-Patrick Nocker, Mikael Kurki-Tim Linder, Christian Willeit-Joel Brugnoli, Bean Schmalzl; Gabriel Vinatzer-Bradley McGowan-Matt Wilkins, Kevin Schmalzl-Simon Pitschieler-David Galassiti, Damian Bergsteiger-Diego Glück-Leo Messner, Andrea Demetz-Samuel Moroder-Tobias Moroder
Coach: Erwin Kostner

Schiedsrichter: Gerald Podlesnik, Florian Widmann (Alessio Bedana, Piero Giacomozzi)

Tore: 1:0 Kevin Fink (1.43), 1:1 Matt Wilkins (8.15), 2:1 Andreas Lutz (12.07), 3:1 Marco Marzolini (14.08), 3:2 Ondrej Nedved (19.01), 4:2 Alex Frei (33.30), 5:2 Simon Kostner (37.30), 6:2 Ryan Obuchowski (42.55), 7:2 Markus Spinell (52.05), 8:2 Dan Tudin (59.10)

Alps Hockey League, 26. Spieltag, Montag, 30. Dezember 2019

Vienna Capitals Silver – EC Klagenfurt II 5:6 n.V. (2:0, 1:4, 2:1, 0:1)
1:0 Armin Preiser (11.42), 2:0 Mathias Böhm (12.45), 3:0 Mathias Böhm (21.44), 3:1 Valentin Hammerle (25.49), 3:2 Valentin Hammerle (31.09), 3:3 Valentin Hammerle (32.15), 3:4 Thomas Patterer (32.31), 4:4 Markus Hermanstad (46.46), 5:4 Markus Hermanstad (51.00), 5:5 Markus Pirmann (51.47), 5:6 Philipp Kreuzer (61.48)

HDD Jesenice – EK Zeller Eisbären 4:3 n.V. (2:2, 0:1, 1:0, 1:0)
0:1 Benjamin Lanzinger (3.40), 1:1 Jaka Sodja (4.24), 2:1 Mirko Djumic (6.54), 2:2 Jure Sotlar (12.17), 2:3 Benjamin Lanzinger (23.52), 3:3 Jaka Sodja (48.10), 4:3 Blaz Tomazevic (61.57)

EHC Lustenau – EC Bregenzerwald 5:3 (2:1, 2:0, 1:2)
1:0 Lucas Haberl (1.56), 1:1 Tobias Fender (8.58), 2:1 Lucas Haberl (18.59), 3:1 Colin Long (25.26), 4:1 Frederik Rasmussen (38.28), 5:1 Colin Long (46.39), 5:2 Jürgen Fussenegger (57.42), 5:3 Giovanni Vogelaar (59.02)

Wipptal Broncos – Red Bull Juniors 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)
1:0 Mathieu Lemay (6.11), 2:0 Paolo Bustreo (24.24), 2:1 Pontus Englund (58.19)

HC Pustertal – VEU Feldkirch 9:3 (4:2, 3:1, 2:0)
1:0 John Lewis (2.58), 2:0 Davide Conci (4.03), 3:0 John Lewis (5.50), 3:1 Matic Jancar (12.46), 3:2 Martin Mairitsch (17.56), 4:2 Armin Hofer (18.38), 5:2 Davide Conci (24.51), 6:2 Yuri Cristellon (28.10), 6:3 Benjamin Kyllönen (30.11), 7:3 Max Oberrauch (36.01), 8:3 Yuri Cristellon (47.21), 9:3 Tommaso Traversa (49.48)

EC Kitzbühel – Steel Wings Linz 5:2 (1:1, 3:1, 1:0)
0:1 Paul Koudelka (16.01), 1:1 Patrick Bolterle (17.27), 2:1 Johan Schreiber (20.36), 3:1 Johan Schreiber (23.25), 4:1 Lasse Uusivirta (27.15), 4:2 Paul Koudelka (36.33), 5:2 Johan Schreiber (58.57)

Asiago Hockey – SG Cortina 1:1 (0:0, 1:1, -:-) – nach 40 Minuten
0:1 Remy Giftopoulos (34.08), Luigi Caporusso (39.45)

Fassa Falcons – HK Olimpija 1:2 (0:0, 1:2, -:-) nach 40 Minuten
0:1 Zan Jezovsek (21.06), 0:2 Gal Koren (27.16), 1:2 Edoardo Caletti (30.33)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 26. Spieltag

1. HK Olimpija 61 Punkte
2. Rittner Buam 57
3. HC Pustertal 56
4. EHC Lustenau 50
5. Asiago Hockey 44
6. SG Cortina 43 (-1 Spiel)
7. Fassa Falcons 43 (-1 Spiel)
8. VEU Feldkirch 43 (-1 Spiel)
9. Wipptal Broncos 42
10. Red Bull Juniors 40 (+1 Spiel)
11. EK Zeller Eisbären 39
12. HDD Jesenice 36 (-1 Spiel)
13. HC Gherdeina 36
14. EC Kitzbühel 31
15. EC Bregenzerwald 26
16. EC Klagenfurt II 25
17. Vienna Capitals Silver 20
18. Steel Wings Linz 3 (-1 Spiel)

Die Tabelle der IHL Serie A nach 10 Runden

1. Rittner Buam 25 Punkte (+2 Spiele)
2. HC Pustertal 20
3. SG Cortina 17 (+1 Spiel)
4. Asiago Hockey 13
5. Wipptal Broncos 12
6. HC Gherdeina 11 (+1 Spiel)
7. Fassa Falcons 10

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.