Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Alps Hockey League:  Der HC Gröden ging bei den Salzburger Juniorbullen unter Alps Hockey League:  Der HC Gröden ging bei den Salzburger Juniorbullen unter
Salzburg (AR). Nichts zu holen gab es für den HC Gröden bei der zweiten Auswahl des EC Red Bull Salzburg. Zum Abschluss der regulären... Alps Hockey League:  Der HC Gröden ging bei den Salzburger Juniorbullen unter

Salzburg (AR). Nichts zu holen gab es für den HC Gröden bei der zweiten Auswahl des EC Red Bull Salzburg.

Zum Abschluss der regulären AHL-Saison 2018/19 kassierten die Ladiner eine 2:6-Niederlage. Nach sechs Minuten und zwölf Sekunden musste der Schlussmann der Gäste das erste Mal hinter sich greifen; Schütz brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Abschnitt gelang den Ladinern ein Auftakt nach Maß. 43 Sekunden nach Wiederbeginn markierte Vinatzer das 1:1. Dann drückten die Mozartstädter aufs Gaspedal und spielten die gegnerischen Verteidiger schwindlig. Varejcka (2), Meisaari und Nordberg sorgten mit ihren Treffern für eine komfortable 5:1-Führung. Dann gelang den Grödnern abermals durch Vinatzer der 2:5-Anschlusstreffer.

Gut neun Minuten vor der Schlusssirene war es Evertsson, der den Puck über die Linie drückte. Somit stand der ungefährdete 6:2-Sieg der Juniorbullen fest.

Die weiteren Spiele im Überblick:
VEU Feldkirch – Hockey Milano Rossoblu 7:2
EHC Lustenau – HC Pustertal 5:3
EK Zell am See – Rittner Buam 0:3
HK Olimpija Liubljana – EC Klagenfurter AC 2 5:1
EC Adler Kitzbühel – HC Asiago 1:6
SG Cortina – HDD Jesenice 0:7
WSV Sterzing – EC Bregenzerwald 4:3 n. P.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.