Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Alps Hockey League, Playoff-Finale: Der HC Pustertal benötigt nur noch einen Sieg zum Meistertitel Alps Hockey League, Playoff-Finale: Der HC Pustertal benötigt nur noch einen Sieg zum Meistertitel
Liubljana (AR). Wenige Stunden nach der 4:6-Heimniederlage von Olimpija Liubljana gegen den HC Pustertal stand das vierte Finalduell auf dem Programm. In einer spannenden... Alps Hockey League, Playoff-Finale: Der HC Pustertal benötigt nur noch einen Sieg zum Meistertitel

Liubljana (AR). Wenige Stunden nach der 4:6-Heimniederlage von Olimpija Liubljana gegen den HC Pustertal stand das vierte Finalduell auf dem Programm. In einer spannenden Begegnung drückten die Slowenen vor heimischer Kulisse nach 17 Minuten den Puck über die Linie; Simsic trug sich zum 1:0 in die Torschützenliste ein.

Im zweiten Drittel waren genau 100 Sekunden gespielt, als Music das 2:0 für die clever und hochkonzentriert spielenden Slowenen erzielt. Der HC Pustertal, der im dritten Playoff-Finalspiel ein 2:4 in ein 6:4 umwandelte, kam durch Gander in Minute 36 zum 1:2-Anschlusstreffer.

Eine Sekunde vor dem Ende der zweiten 20 Minuten markierte Music mit seinem zweiten Tor das 3:1 für die Gastgeber. Rund 2.000 Schlachtenbummler in der Hala Tivoli waren aus dem Häuschen. Doch die Wölfe gaben sich nicht so schnell geschlagen. Helfer gelang in Minute 50 der 2:3-Anschlusstreffer.

Die Südtiroler krallten sich in der 58. Minute die Scheibe, und Virtala markierte das 3:3. An diesen Ausgleich glaubte fast keiner mehr. Und so ging die Begegnung in die Overtime. Zwei Minuten nach Wiederbeginn konnten die Brunecker jubeln. Das 4:3 durch Traversa stürzte die Liubljana-Spieler ins Tal der Tränen, denn solch einen Spielausgang hatten sie sich nach 49 Minuten nicht erwartet.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.