Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Alps Hockey League, Playoff-Finale: Olimpija Liubljana ließ dem HC Pustertal im sechsten Finalspiel nicht den Hauch einer Chance Alps Hockey League, Playoff-Finale: Olimpija Liubljana ließ dem HC Pustertal im sechsten Finalspiel nicht den Hauch einer Chance
Liubljana (AR). Das slowenische kollektiv aus Liubljana ließ im sechsten und vorletzten Playoff-Endspiel gegen die Wölfe aus Bruneck nichts anbrennen. Bereits nach 47 Sekunden... Alps Hockey League, Playoff-Finale: Olimpija Liubljana ließ dem HC Pustertal im sechsten Finalspiel nicht den Hauch einer Chance

Liubljana (AR). Das slowenische kollektiv aus Liubljana ließ im sechsten und vorletzten Playoff-Endspiel gegen die Wölfe aus Bruneck nichts anbrennen.

Bereits nach 47 Sekunden musste der Schlussmann der Südtiroler erstmals hinter sich greifen. Orehek netzte zum 1:0 ein.

In der siebten Minute konnten die Jungs aus der Rienzstadt jubeln; Gander trug sich zum 1:1-Ausgleich in die Torschützenliste ein. Pesut markierte in Minute 17 das 2:1 für die Hausherren.
In den zweiten 20 Minuten zogen die Gastgeber nach Toren von Zajc, Kujavec und Music innerhalb von dreieinhalb Minuten auf 5:1 davon. Zwischen dem dritten und vierten Treffer vergingen lediglich 13 Sekunden. Ganders 2:5 aus der Sicht der arg gebeutelten Wölfe in Minute 36 war nur noch Ergebniskosmetik.

Music freute sich über seinen zweiten Treffer. In der 48. Minute traf er zum 6:2-Endstand für Olimpija Liubljana. Die Slowenen glichen in der Best-of-Seven-Serie nun zum 3:3 aus. Am Abend des Ostersonntags steht in Bruneck der finale Showdown auf dem Programm und man wird sehen, wer am Schluss ein faules Ei im Osternest finden wird.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.