Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck (AR). Im vierten Playoff-Viertelfinale zwischen dem HC Pustertal und der VEU Feldkirch sahen die Fans in Bruneck ein sehr spannendes... Alps Hockey League, Playoff-Viertelfinale: Wölfe aus Bruneck behielten gegen Feldkirch einen langen Atem

Alps-Hockey-League AHL

Bruneck (AR). Im vierten Playoff-Viertelfinale zwischen dem HC Pustertal und der VEU Feldkirch sahen die Fans in Bruneck ein sehr spannendes Spiel, welches erst in der Overtime entschieden wurde.

Ringrose brachte die Südtiroler nach acht Minute in Überzahl mit 1:0 in Führung. Der Ausgleichstreffer durch Mairitsch, der noch im ersten Abschnitt erzielt wurde, fiel auch in einer Powerplaysituation.

Im zweiten Drittel brachte Ringrose – wiederum saß ein gegnerischer Akteur auf der Strafbank – die Pusterer abermals in Führung, 27 Minuten waren gespielt. Dann warfen die Jungs aus dem westlichsten Bundesland alles nach vorne und drehten das Spiel. Dank des zweiten Tores von Mairitsch und einem Treffer von Stanley stand es auf einmal 3:2 für die Eishockeymannschaft aus dem Ländle.

Rund acht Minuten vor der Schlusssirene bewahrte Bruneteau die Wölfe vor einer drohenden Niederlage und rettete sein Ensemble in die Verlängerung. In der 75. Minute konnten die Fans in der Rienzstadt ein viertes Mal jubeln. Tauber sorgte mit dem 4:3 für den HC Pustertal für die Entscheidung. In der Serie steht es nun 2:2.

Die weiteren Spiele im Überblick (mit Stand im Playoff):
HK Olimpija Ljubljana – HDD Jesenice 0:6 (0:4)
WSV Sterzing – HC Asiago 1:5 (0:4)
EC Red Bull Salzburg 2 – Rittner Buam 1:4 (1:3)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.