Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Füssen. (PM EVF) Ein weiterer EVF-Spieler, der nächste Saison erstmals in der dritthöchsten deutschen Spielklasse auflaufen wird: Marius Klein, 26 Jahre alter Angreifer, war... Auch Marius Klein geht den Weg in die Oberliga mit

Marius Klein – © by EV Füssen Media/PR

Füssen. (PM EVF) Ein weiterer EVF-Spieler, der nächste Saison erstmals in der dritthöchsten deutschen Spielklasse auflaufen wird: Marius Klein, 26 Jahre alter Angreifer, war vor der erfolgreichen letzten Spielzeit vom Bayernliga-Gegner EA Schongau lechaufwärts nach Füssen gewechselt, und wurde am Kobelhang gleich zu einem wichtigen Baustein. Nun wird auch er eine Liga höher angreifen und seine Stärken wieder im schwarz-gelben Trikot einbringen.

Als gebürtiger Schongauer hat Marius Klein bis 2018 nur für seinen Heimatverein gespielt. Nachdem es durch seinen Onkel, den ehemaligen EVF-Verteidiger „Lava“ Eggerbauer, eine verwandtschaftliche Verbindung nach Füssen gibt, wollte es der Linksschütze mal bei einem anderen Verein probieren und hat seine Entscheidung sicherlich nicht bereut. Marius passte hervorragend in das Team und sorgte für die benötigten Tore. Zudem nahm er einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung, die ihn zuvor schon für andere Vereine interessant gemacht hatte. In der Bayernliga konnte er seine Punkteausbeute nämlich stetig steigern, und auch in Füssen überzeugte er als Scorer. In der Aufstiegssaison erzielte er in 47 Spielen 24 Tore und bereitete 29 weitere vor, war damit fünftbester Akteur des EVF nach Punkten.

Coach Andreas Becherer: „Wir haben Marius als Torjäger geholt, und diese Erwartungen konnte er vollauf erfüllen. Vor allem waren sehr wichtige Treffer dabei. Er ist ein intelligenter Spieler, der bei uns von Anfang an voll integriert war. Ich sehe bei ihm aber noch mehr Potential, es wird unsere Aufgabe sein dieses noch weiter zu fördern, dann wird er mit Sicherheit auch in der Oberliga eine ähnlich gute Saison spielen wie zuletzt.“

Einen Stürmer, der weiß wo das Tor steht, der vor allem bei Alleingängen mit einer sehr guten Chancenverwertung aufwarten kann und nicht umsonst letzte Spielzeit die meisten Füssener Unterzahltreffer erzielt hat, und der sich vor allem immer noch weiter entwickeln kann – der Eissportverein kann sich freuen, mit Marius Klein einen wichtigen Spieler im besten Eishockeyalter für das Abenteuer Oberliga präsentieren zu können. Wir wünschen Marius eine zweite erfolgreiche und verletzungsfreie Spielzeit am Kobelhang. (MiL)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.