Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Nach 12 Jahren trägt der gebürtige Freiburger wieder das Trikot des EHC Freiburg Freiburg. (PM EHCF) Mit dem 33-jährigen Simon Danner verstärkt ein erfahrener... Aus der DEL zurück zu den Wurzeln – Simon Danner verstärkt die Wölfe

Nach 12 Jahren trägt der gebürtige Freiburger wieder das Trikot des EHC Freiburg

Simon Danner – (C) by Sportfoto-Sale (D. Ross)

Freiburg. (PM EHCF) Mit dem 33-jährigen Simon Danner verstärkt ein erfahrener DEL-Spieler den Kader des EHC Freiburg in der entscheidenden Phase der Saison. Mit sofortiger Wirkung wird Danner Teil der Wölfe und hat zudem bereits einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2020/2021 unterschrieben.

Der Rechtsschütze lernte im Freiburger Nachwuchs das Eishockeyspielen, bevor es ihn in die DEL zog. Seine Stationen: Frankfurt Lions, DEG Metro Stars, Grizzly Adams Wolfsburg und schließlich Schwenninger Wild Wings. Für die Wild Wings schnürte Simon Danner in der DEL sechs Jahre lang die Schlittschuhe, darunter eine Saison als Kapitän. Zudem trug Simon Danner – der jüngere Bruder von David Danner, der 2014 seine aktive Spielerkarriere im Trikot des EHC Freiburg beendete – 19 Mal das Trikot der deutschen Eishockeynationalmannschaft.

Daniel Heinrizi, Sportlicher Leiter des EHC Freiburg zur Verpflichtung: „Wir freuen uns sehr, mit Simon einen unglaublich erfahrenen Spieler zu bekommen, der darauf brennt, wieder für seinen Heimatverein aufzulaufen. Simon hat sich gegen mögliche weitere Engagements in der DEL entschieden, um als Führungsspieler zurück nach Freiburg zu kommen. Wir sind sehr froh, einen weiteren Freiburger Spieler von unserem neuen Konzept überzeugen zu können. Ich kenne Simon schon sehr lange und habe ihn damals mit meinem Scoutingbericht zu den Frankfurt Lions geholt. Seitdem ist der Kontakt nie abgebrochen. Vor der Saison hatten wir uns bereits getroffen und über die weitere Zukunft gesprochen. Ich freue ich mich darauf, nach all den Jahren wieder mit ihm zusammen arbeiten zu können. Ein besonderer Dank gilt dabei den Schwenninger Wild Wings um Geschäftsführer Christoph Sandner. Die Gespräche liefen äußerst professionell und positiv. Wir sind froh und dankbar, dass sie Simons Wunsch, schon jetzt nach Hause zu kommen, keine Steine in den Weg gelegt haben.“

Wölfe Trainer Peter Russell ergänzt: „Egal in welcher Phase der Saison. Einen so erfahrenen Spieler wie Simon Danner zu bekommen, ist immer ein enormer Gewinn, für jeden Verein. Simon ist ein fantastischer Mensch, Freiburger Junge und ehrgeiziger Sportsmann. In unseren Gesprächen konnte ich seine Begeisterung, wieder für Freiburg spielen zu können, förmlich spüren. Wir freuen uns sehr, ihn im Team begrüßen zu dürfen und auch bereits für die nächste Saison mit ihm planen zu können.“

Simon Danner selbst freut sich auf seine neue Aufgabe auf altbekanntem Terrain: „Ich freue mich unheimlich, wieder zuhause zu sein. Nach 12 Jahren wieder in der Heimat zu spielen, ist unglaublich. Im Sport kommt es manchmal anders als erwartet und so verlasse ich Schwenningen nach sechs Jahren mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bin froh, dass der Wechsel schließlich so geklappt hat und bedanke mich ausdrücklich bei den Wild Wings für die Unterstützung auf meinem Weg.“

Simon Danner kehrt damit dahin zurück, wo er bis heute einen Rekord hält: Im Alter von 15 Jahren erzielte Simon Danner als bis heute jüngster Spieler der Vereinsgeschichte seinen ersten Scorerpunkt im Seniorenbereich des EHC Freiburg.

Sofern alle Formalitäten erledigt sind, wird Simon Danner bereits am kommenden Freitag (19:30 Uhr) beim Heimspiel des EHC Freiburg gegen die Heilbronner Falken für die Wölfe auflaufen.


Simon Danner wechselt zu seinem Heimatverein

Schwenningen. (PM WildWings) Stürmer Simon Danner hat die Schwenninger Wild Wings um Auflösung seines noch laufenden Vertrages gebeten, um für seinen Heimatverein EHC Freiburg spielen zu können.

Für die Verantwortlichen der Wild Wings stand dem nichts entgegen, gerade weil sich für Simon Danner de Möglichkeit auf einen Folgevertrag bei den Breisgauern geboten hat. Entsprechend entsprachen sie dem Wunsch des 33-jährigen, der ab sofort bei den Wölfen aus Freiburg auflaufen wird.

Er trug seit der Saison 2014/15 für sechs Jahre das Trikot der Wild Wings und absolvierte insgesamt 249 Spiele für die Neckarstädter. Dabei erzielte der Rechtsschütze 40 Tore und gab 47 Vorlagen. Zudem lief er in drei Spielzeiten als Assistenzkapitän auf und hatte in der vergangenen Saison das Kapitänsamt inne. Aufgrund seiner flexiblen Fähigkeiten kam der gelernte Stürmer auch immer wieder in der Verteidigung zum Einsatz. Simon Danner hat sich zu jeder Zeit bei den Schwenninger Wild Wings im vollen Umfang mit dem Team, der Organisation und dem Umfeld identifiziert und stets, sowohl auf als auch neben dem Eis alles für den Klub gegeben. Damit hatte er sich als eine der Identifikationsfiguren des Schwenninger Eishockeys der letzten Jahre etabliert.

In dieser Spielzeit kämpfte er sich nach langer Verletzungspause zurück und absolvierte im Januar noch drei Spiele für die Schwenninger, um nun seine Karriere in Freiburg fortzusetzen. Die Wild Wings wünschen Simon für seine sportliche, wie private Zukunft alles Gute und bedanken sich für die vergangenen Jahre uns seine Leistungen im Trikot der Wild Wings.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.