Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rosenheim. (PM Starbulls) Zum Ende des Sommertrainings und der Vorbereitung auf die neue Saison führt der Bayerische Eissport Verband (BEV) erneut umfangreiche Leistungstests für... BEV Ausgangstests für 25 Starbulls-Talente

© by Starbulls Media

Rosenheim. (PM Starbulls) Zum Ende des Sommertrainings und der Vorbereitung auf die neue Saison führt der Bayerische Eissport Verband (BEV) erneut umfangreiche Leistungstests für die Nachwuchstalente der Altersklassen U15, U14 und U13 in Peiting durch.

Ausgangstests zur Überwachung der Entwicklung

Nach den Eingangstest im Mai lädt der BEV die Kaderathleten der Jahrgänge 2005 bis 2007 im Rahmen des Förderkonzeptes am 13. und 14. Juli 2019 erneut zu großen überregionalen Leistungstests nach Peiting ein. Für das insgesamt achtköpfige Trainerteam um die BEV-Landestrainer Roland Urban und Robert Schroepfer dienen die ungefähr siebenstündigen Trockentests zur erneuten Überprüfung des aktuellen Leistungsstandes wie auch der Entwicklung in den vergangenen Monaten und bilden eine Basis für die Kaderfindung. Neben den athletischen Fähigkeiten der jungen Sportler bewerten die Trainer auch die Koordination durch Übungen mit dem Sprungseil. Die Überprüfung der stocktechnischen Fähigkeiten erfolgt mit Schläger und Holzkugel.

Insgesamt 25 Starbulls Nachwuchsspieler eingeladen

Zu den Tests des BEV wurden altersübergreifend von den Verbandstrainern insgesamt gleich 25 Starbulls-Nachwuchsspieler eingeladen. Aus dem Jahrgang 2005 (U15) sind neben Torhüter Valentin Ankirchner und den Verteidigern Lars Lion Bosecker und Kilian Kühnhauser auch die Stürmer Marcel Kerbel, Yannic Raab, Andreas Schneider und Jannick Stein bei der Maßnahme mit dabei. Für die Tests des Jahrgangs 2006 (U14) wurden neben Torhüterin Miriam Siebert, auch die Spieler Jan Borsuk, David Galfinger, Valentin Kroha, Felix Landgraf, Michael Musin, Christoph Pummer, Vincent Wieczorek und Dominik Zerhoch eingeladen. Beim Testtag des Jahrgangs 2007 (U13) werden mit Torhüter Louis Müller und den Spielern Maximilian Bittner, Leon Danzl, Phillipp Druckmüller, Kilian Leicher, Hugo Möllinger, Simon Schlosser, Elias Schneider und Sebastian Zwickl neun weitere Starbulls-Nachwuchstalente in Peiting mit dabei sein.
Starbulls Nachwuchstrainer Martin Reichel sieht die regelmäßigen Tests als gute Vorbereitung und Herausforderung: „Wir freuen uns wieder sehr, dass erneut so viele Rosenheimer zu den Tests des BEV eingeladen wurden. Die Spieler sind gut vorbereitet und es ist eine wichtige Herausforderung, sich mit den anderen Spielern aus Bayern zu messen.“

Teambuilding der Starbulls-Junioren beim Tennis

Als Ergänzung zum üblichen Sommertraining und zum Teambuilding absolvierten die Junioren der Starbulls Rosenheim am vergangenen Donnerstag ein internes Tennisturnier auf dem Gelände des TSV 1860 Rosenheim.

Die Junioren der Starbulls Rosenheim um Trainer Rick Boehm waren am vergangenen Donnerstag zu Gast auf dem Gelände des TSV 1860 Rosenheim und veranstalteten ein internes Tennisturnier. Das Turnier stellte einerseits eine Alternative zum anstrengenden Sommertraining im Kraftraum, auf der Laufbahn und in der Turnhalle dar und fungierte als erste Teambuilding-Maßnahme. Die U20-Spieler teilten sich dabei in Doppelteams ein und spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“. Am Ende des gut zweistündigen Turniers mit teilweise guten Spielen behielt das Paar Tobias Beck/Marinus Schunda im Finale die Oberhand über das Team Slezak/Druckmüller. Trainer Rick Boehm sah eine gelungene Veranstaltung: „Zuerst geht ein großer Dank an den TSV 1860 Rosenheim und Vorstand Dieter Dörfler, dass sie uns erlaubt haben das Turnier auf ihren Plätzen durchzuführen sowie an Roman Slezak für die Organisation. An diesem insgesamt gelungenen Abend hatten die Jungs sehr viel Spaß und es hat gut getan, mal ein bisschen von Kraftraum, Turnhalle und Laufbahn wegzukommen.“

799
Welcher Klub aus der Oberliga Süd hat sein Team bislang im Rahmen seiner Möglichkeiten am besten verstärkt?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.