Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bremerhaven. (CM) Die Siegesserie der Pinguins geht auch im neuen Jahr weiter. Gegen die Nürnberg Ice Tigers feierten die Bremerhavener mit 4-1 (3-0,1-0,1-1) den... Bremerhaven: Souveräner 5-1 Erfolg der Pinguins gegen die Ice Tigers
Thomas Popiesch

Cheftrainer Thomas Popiesch (Bremerhaven) – Foto: ISPFD

Bremerhaven. (CM) Die Siegesserie der Pinguins geht auch im neuen Jahr weiter.

Gegen die Nürnberg Ice Tigers feierten die Bremerhavener mit 4-1 (3-0,1-0,1-1) den siebten Heimsieg in Folge und bereiteten Brock Hooton ein traumhaftes Jubiläum. Der 36 Jährige Kanadier feierte sein 300. Spiel im Pinguinsdress.

Bremerhaven legt los wie die Feuerwehr

Die Hausherren wollten den Schwung aus dem Dezember unbedingt mit ins neue Jahr nehmen und spielten von Beginn an druckvoll und blitzschnell nach vorne. Bereits in der zweiten Minute ließ Urbas Treutle in einer 1-1 Situation keine Chance. In der fünften Minute war es dann erneut Urbas, der ein Verlic-Zuspiel humorlos in die Maschen drosch. Nürnberg schien nun in der Partie angekommen und wurde besser, ohne allerdings etwas Zählbares auf die Uhr zu bringen. In der 20. Minute konterten die Bremerhavener dann noch einmal mustergültig und stellten auf 3-0.

Nürnberg besser, aber nicht effektiv

Die Nürnberger kamen deutlich verbessert aus der ersten Pause, brachten aber erneut die Scheibe nicht ins Tor von Gudlevskis. Der Lette im Tor der Pinguins konnte weiter auf seinen ersten DEL Shutout hoffen. Nicht einmal zehn Sekunden vor Schluss erhöhte dann Sykora sogar noch auf 4-0.

Sykora eröffnet Schlussdrittel mit Zaubertor

In der 42. Minute schnappte sich dann erneut Sykora die Scheibe hinter dem Tor und bugsierte sie im Lacrossestyle ins Nürnberger Tor. Danach war das Spiel endgültig entschieden und alle Sorgen, ob der erneuten 4-0 Führung, waren zerstreut. Buck gelang in der 57. Minute noch der 5-1 Ehrentreffer, der die Partystimmung in der Arena am Wilhelm-Kaisen-Platz aber nichts anhaben konnte.

Die Pinguins reisen nun nach Schwenningen und die Nürnberger sehen sich Ingolstadt gegenüber.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.