Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hamburg. (PM Crocodiles) Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel bei den Saale Bulls Halle mit 1:4 (0:1/0:2/1:1) verloren. Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen der... Crocodiles unterliegen in Halle

Dennis Reimer – © Sportfoto-Sale (RH)

Hamburg. (PM Crocodiles) Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel bei den Saale Bulls Halle mit 1:4 (0:1/0:2/1:1) verloren.

Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften ging die Partie später los, als geplant. Diesmal hingen die Schiedsrichter in einer Vollsperrung fest. Nach zwei Aufwärmphasen auf dem Eis lief die Scheibe schließlich um 21:15 Uhr. Und zu Beginn sah es nicht schlecht aus für die Crocodiles, die sich in den ersten Minuten schon gefährlich dem Tor der Hausherren annäherten. Den ersten Torerfolg verzeichneten aber die Hallenser. In der 14. Spielminute legte Sergej Stas die Scheibe vor dem Gästetor quer auf Eric Wunderlich, der per Direktschuss zum 0:1 traf. Im folgenden Spielverlauf ließen die Crocodiles nach und die Gastgeber immer besser ins Spiel kommen.

Im zweiten Abschnitt kreierten die Hamburger zunächst gute Chancen, offenbarten dann aber in eigener Überzahl Schwächen im Abwehrverhalten und kassierten das 0:2 durch Johannes Ehemann (27.). Die Bulls hatten das Momentum auf ihrer Seite und schlugen nach überstandener Unterzahl erneut zu. Nicholas Miglio vollendete einen Konter mit einem halbhohen Schuss über die Schiene von Kai Kristian.

Im letzten Drittel blieb ein Aufbäumen der Gäste aus. Durch aggressives Forechecking wurde der Aufbau der Hanseaten früh und effektiv gestört, Angriffe der Crocodiles blieben Mangelware. In der 56. Minute machte Lukas Valasek den Sack zu und erhöhte auf 0:4. Der Treffer von Dennis Reimer blieb Ergebniskosmetik (57.).

„Wir waren heute in allen Belangen unterlegen. Wir haben kaum Körper gespielt, uns sind viele Fehlpässe unterlaufen und wir waren immer einen Schritt langsamer. Das war zu wenig. Wir müssen zurück in die Spur kommen“, so Dennis Reimer.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.