Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Update: Vertrag mit Austin Madaisky ausgesetzt / Vorverkauf für Turnier in Heerenveen gestartet Iserlohn. (PM Roosters / EM) Die Iserlohn Roosters haben mit Verteidiger... Da weiß man, was man hat! Iserlohn Roosters holen Bobby Raymond an den Seilersee zurück

Update: Vertrag mit Austin Madaisky ausgesetzt / Vorverkauf für Turnier in Heerenveen gestartet

Bobby Raymond – © by EH-Mag. (MK)

Iserlohn. (PM Roosters / EM) Die Iserlohn Roosters haben mit Verteidiger Bobby Raymond einen weiteren Spieler verpflichtet.

Am Iserlohner Seilersee ist Raymond (33) kein Unbekannter, spielte er doch schon in den Serien 13/14 und 15/16 in der Waldstadt.

Zuletzt spielte er drei Jahre lang in der Erste Bank Liga in Salzburg, wo ihn unter anderem auch Ex-Roostertrainer Greg Poss betreute.

Bevor der Kanadier 2013 in die DEL ging – erste Erfahrungen auf europäischem Eis machte er bereits in der Saison 2009/10 mit Strasbourg in der französischen Topliga Ligue Magnus –, war er auch in Amerika erfolgreich. Mit den Binghamton Senators gewann er 2011 den Calder Cup, die Trophäe für den Champion der AHL, kam dort allerdings nur in den Playoffs zum Einsatz, nachdem er zuvor die komplette Saison in der ECHL mit den Florida Everblades bestritten hatte. Gleich im Jahr darauf gelang ihm dann auch mit den Everblades der Sieg in der ECHL, der mit dem Kelly Cup belohnt wird. Damals übrigens mit Greg Poss auf der Trainerbank!

Nun folgt also das dritte Engagement in Iserlohn. Alle guten Dinge sind ja auch schließlich drei.

Allerdings kommt Raymond nicht als zuätzliche Ergänzung, sondern als Ersatz für Austn Madaisky, dessen Vertrag am Seilersee “ruht”.

Austin Madaisky – © by Eh.-Mag. (DR)

Vertrag mit Austin Madaisky aus persönlichen Gründen ausgesetzt

Der ehemalige Kölner Austin Madaisky wird in der kommenden Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht für die Iserlohn Roosters auflaufen. Der Verteidiger hat den Club gebeten, den gemeinsamen Vertrag auszusetzen. Aus persönlichen Gründen möchte Madaisky die nächsten Monate in Nordamerika verbringen. „Austin hat uns gebeten, seine Entscheidung nicht öffentlich zu kommentieren. Diesem Wunsch kommen wir selbstverständlich nach und wünschen ihm für seine persönliche Zukunft alles Gute“, erklärt der Sportliche Leiter der Roosters, Christian Hommel. Allerdings wird Madaiskys Kontrakt nicht aufgelöst, sondern er behält für die komplette Vertragslaufzeit seine Gültigkeit. Sollte Madaisky in dieser Zeit seine europäische Karriere fortsetzen wollen, wird er das am Seilersee tun, zumindest dann, wenn die Iserlohn Roosters es wünschen und ihr Zugriffsrecht auf Madaisky wahrnehmen. „Das war sein und unser ausdrücklicher Wunsch“, so Hommel, der keinen Hehl daraus macht, dass diese Nachricht eine Hiobsbotschaft gewesen ist, die der Club allerdings mit der Verpflichtung eines alten Bekannten auffangen konnte.

Denn anstelle des 27 Jahre alten Madaisky kehrt mit Bobby Raymond ein alter Bekannter in den Kader der Sauerländer zurück. „Einziger Nachteil ist natürlich, dass Austin, anders als Bobby, keine Ausländerlizenz in Anspruch genommen hätte. Jetzt werden wir die neunte Lizenz an den gebürtigen Kanadier vergeben.“ Hommel hat mit Raymond selbst auf dem Eis gestanden, kennt seine offensiven Skills und seine defensive Verlässlichkeit. „Wir waren eigentlich immer mit Bobby in Kontakt und als er jetzt auf dem Markt kam, haben wir die Chance, ihn zu holen, ergriffen“ kommentiert Hommel die Verpflichtung.

„Durch den Abgang von Austin verlieren wir in der Defensive einen Rechtsschützen, haben uns aber entschieden, den Abgang mit dem besten verfügbaren Spieler zu kompensieren – und das ist Bobby Raymond, der am Seilersee Führungsaufgaben übernehmen wird“, so Hommel weiter.

Vorverkauf für Turnier in Heerenveen gestartet

Die 2. Ausgabe des Thialf Icehockey Cups in Heerenveen steht an (31.8./1.9.). Erneut mit von der Partie sind die Krefeld Pinguine. Ebenfalls am Start sind wie schon im Vorjahr die Fischtown Pinguins sowie Tilburg Trappers. Statt der Düsseldorfer EG komplettieren in diesem Sommer die Iserlohn Roosters das Teilnehmerfeld. Jede Mannschaft wird jeweils einmal am Samstag in der Vorrunde und einmal am Sonntag im Finale oder im Spiel um Platz 3 spielen.

Heute startet der Kartenvorverkauf. Eine Tageskarte für Samstag oder Sonntag bestehend aus jeweils zwei Spielen kostet für Erwachsene 30,25€ und für Kinder bis 17 Jahre 11,60€ (inkl. Servicegebühr). Wer alle Spiele am Wochenende verfolgen möchte, kann ein Pass-Partout Ticket für 53,60€ erwerben. Die Tickets sind unter https://www.vanplan.nl/uitje/thialf-icehockey-cup-thialf-heerenveen-38840827?lang=du erhältlich

Christian Hommel im Interview (Mai 2019)

Der aktuelle Kader der Iserlohn Roosters:

Tor: Jonas Neffin (bis 2022), Andreas Jenike (Nürnberg), Anthony Peters (Wilkes-Barre Scranton Penguins)

Abwehr: Jens Baxmann (Eisbären Berlin, bis 2021), Ryan O´Connor (Helsinki), Dieter Orendorz (bis 2021), Daine Todd (bis 2021), Tobias Schmitz (Red Bull Academy), Chris Rumble (Fischtown Pinguins), Erik Buschmann (Duisburg), Bobby Raymond (Salzburg)

Sturm: Michael Clarke, Alexei Dmitriev, Marko Friedrich (bis 2021), Julian Lautenschlager, Jake Weidner (bis 2021), Brett Findlay (Bozen), Mike Hoeffel (Bremerhaven), Alex Petan (Bozen), Neal Samanski (Powell River Kings), Rene Behrens, Brody Sutter (Vaasan Sport), Tim Fleischer (Hamilton Bulldogs / OHL, bis mind. 2021), Daniel Weiß (Nürnberg), Mike Halmo (Ilves Tampere)

Bestätigte Abgänge zu anderen Klubs: Christopher Fischer (Schwenningen), Dylan Yeo (Schwenningen), Travis Turnbull (Straubing), Lean Bergmann (Adler Mannheim), Anthony Camara (HV 71), Tom-Eric Bappert (Krefeld), Jon Matsumoto (Köln), Justin Florek (Linz), Sebastian Dahm (Eisbären Berlin), Evan Trupp (Ravensburg Towerstars), Sasa Martinovic (Bad Tölz)

Spieler der Saison 18/19 ohne neuen Klub: Louie Caporusso, Kevin Schmidt, Keaton Ellerby, Alexander Dotzler, Mathias Lange, Niko Hovinen,

Aufgelöster Vertrag 19/20: Austin Madaisky (Vertrag bis 2021),

9806
Welcher DEL-Klub hat sein Team bislang am besten verstärkt?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.