Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Košice. (MR) Was für ein Spiel! Deutschland drehte in der Schlussphase bereits verloren geglaubtes Spiel, und der Gastgeber musste erneut feststellen, dass ein Spiel... DEB-Festspiele von Košice gehen weiter: 3:2 gegen die Slowakei!
Lean Bergmann setzt sich gegen Michal Kristof durch - © by EH-Mag. (DR)

Lean Bergmann setzt sich gegen Michal Kristof durch – © by EH-Mag. (DR)

Košice. (MR) Was für ein Spiel! Deutschland drehte in der Schlussphase bereits verloren geglaubtes Spiel, und der Gastgeber musste erneut feststellen, dass ein Spiel 60 Minuten dauert.

Allerdings wurde der Sieg teuer bezahlt: nachdem bereits NHL-Goalie Philipp Grubauer heute noch nicht wieder zur Verfügung stand, verlor Toni Söderholm mit Moritz Seider einen wichtigen Verteidiger, der im Schlussabschnitt verletzt vom Eis gebracht werden musste. Der späte Ausgleich durch Markus Eisenschmid war dann sicher auch für Seider. Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus, die Slowaken waren druckvoll überlegen, Deutschland bekam kaum ein Bein auf das Eis. Das änderte sich zu Beginn des zweiten Durchgangs, als Marc Michaelis den Keeper überraschte. Dann jedoch kurz vor der Spielmitte zwei Strafzeiten kurz nacheinander, doppelte Überzahl, und mit dem Doppelschlag stellte der WM-Gastgeber auf 2:1. In der Folge kam das DEB-Team kaum einmal ins Angriffsdrittel. Auch wenn man im letzten Drittel den Druck erhöhte und dann doch mehr Schüsse durchbrachte, sah alles nach der ersten Niederlage aus. Wenn nicht Eisenschmid mit seinem Onetimer Goalie Marek Ciliak buchstäblich auf dem linken Fuß erwischt hätte. Knappe zwei Minuten vor Schluss. Also sollten die 7440 Zuschauer an diesem Mittwoch Abend noch eine Overtime sehen? Doch Leon Draisaitl hatte abends wohl schon etwas vor und zimmerte die Scheibe in die Maschen, als gerade noch 27 Sekunden auf der Uhr standen! Was für eine Moral des Deutschen Teams! Und die Slowakei steht – wie schon in ihrem letzten Spiel gegen Kanada mit leeren Händen da.

Deutschland steht nach vier Spielen mit 12 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze, das hat es auch noch nicht gegeben…

Stimmen zum Spiel

Toni Söderholm, Bundestrainer: „Heute war viel drin in der Partie. Großes Kompliment an unseren Gegner, der heute sehr stark agiert und das Spiel für uns sehr schwer gemacht hat. Ich kann unsere Jungs für den Fight nur loben. Wir haben im Schlussabschnitt einen Schub bekommen und sind dann stark zurückgekommen. Eine tolle Moral der gesamten Mannschaft!“

Moritz Müller: „Das war heute eine große Schlacht! Wir haben ein gutes erstes Drittel gespielt, aber dann im Mittelabschnitt den Faden verloren und nach den Strafen auch die Tore bekommen. Danach war es schwer für uns, eigene Torchancen zu erarbeiten. Es hat bis zum Ende gedauert. Dann konnten Eisi und Leon diese zwei Nadelstiche setzen.“

Markus Eisenschmid: „Die Slowaken sind sehr gut in die Partie gekommen. Sie haben mit ihrem heimischen Publikum im Rücken zeitweise das Spiel dominiert. Es war wichtig, dass wir dran geblieben sind und weiter unser Eishockey gespielt haben. Am Ende sind das drei ganz wichtige Punkte für uns!“

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.