Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (PM Islanders) Mit Gabriel Federolf können die EV Lindau Islanders einen neuen Spieler präsentieren, der in der Defensive zu Hause ist, aber in... Defensiv-Allrounder für die Islanders

Gabriel Federolf – © by EVL Media / Mario Wiedel

Lindau. (PM Islanders) Mit Gabriel Federolf können die EV Lindau Islanders einen neuen Spieler präsentieren, der in der Defensive zu Hause ist, aber in der Vergangenheit auch schon als Stürmer spielte. Der 23-Jährige kommt aus Garmisch vom Ligakonkurrenten SC Riessersee an den Bodensee.

Federolf ist in Villingen-Schwenningen geboren und startete dort auch seine Eishockeylaufbahn beim Schwenninger ERC. Bis zur U18 durchlief er die Jugendmannschaften seiner Heimatstadt und ging anschließend zu den Eisbären Juniors nach Berlin. Im Eishockeyausbildungszentrum der deutschen Hauptstadt verbrachte er in der Folge drei Spielzeiten und durfte bei Fass Berlin auch schon in jungen Jahren Oberligaluft schnuppern. Zur Saison 2015/2016 wechselte er zu den Saale Bulls, für die er zwei Jahre in der Oberliga Nord auflief. Vor der Saison 2017/2018 wagte er den Sprung in die DEL2 zum Kooperationspartner der EV Lindau Islanders, den Freiburger Wölfen. Für die Breisgauer machte Federolf 21 Spiele, ehe ihn eine schwerwiegende Verletzung stoppte und er zur vergangenen Spielzeit bewusst eine Spielklasse tiefer beim SC Riessersee in der Oberliga Süd wieder starten wollte.

In den vergangenen Jahren wurde der 23-jährige Defensiv-Allrounder meist als „stay at home“-Verteidiger eingesetzt. Bei den Islanders soll er in der neuen Saison jedoch auch nach vorne sein Können zeigen. „Gabriel bringt uns Erfahrung in die Verteidigung. Er ist ein effektiver Verteidiger, bei dem wir hoffen, dass er seine Offensivqualitäten im Spiel von hinten heraus einbringen kann“, zeigt sich EVL-Trainer Chris Stanley von den Qualitäten des Zugangs überzeugt.

Gabriel Federolf kommt mit den besten Empfehlungen der beiden Lindauer Kooperationspartner, den Schwenninger Wild Wings (DEL) und den Freiburger Wölfen, für die er ja schon in der DEL2 auflief. Bei den Wild Wings hielt sich Federolf diesen Sommer über auch fit und trainierte mit der DEL-Mannschaft aus seiner Heimatstadt. Er gilt als ein Spieler, der versucht, immer härter an sich zu arbeiten als der Rest. Und genau mit dieser Einstellung passt er perfekt ins junge Team der EV Lindau Islanders. „Ich sehe bei Gabriel einen Spieler der noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Er hat unheimliches Potenzial und einen unbändigen Arbeitswillen. Er ist sich für keine Aufgabe zu schade und wird sich sicher hervorragend in das Team einfinden“, sagt ein sichtlich erfreuter Sascha Paul, Sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders.

Bei den EV Lindau Islanders wird Gabriel Federolf mit der Nummer 81 auflaufen und einen Vertrag für die kommende Saison unterschreiben. „Mit der Verpflichtung von Gabriel haben wir die Defensive diese Saison ein wenig verjüngt. Gabriel darf beim EVL sowohl seine offensive wie auch defensive Spielweise voll ausleben. Empfehlungen unserer Kooperationsvereine haben uns bei der Entscheidung von Gabriel hier sehr geholfen. Den letzten Eindruck holten sich Chris Stanley und Sascha Paul bei zwei Probetrainings. Hier konnte er menschlich wie auch spielerisch überzeugen“, so Bernd Wucher, Erster Vorsitzender der EV Lindau Islanders.

Der Verkauf der Dauerkarten für die Saison 2019/2020 wird Anfang September starten, da die EV Lindau Islanders auf ein digitales Erfassungssystem umstellen. „Wir als Verein gehen hier bewusst den nächsten Schritt der Modernisierung und ins digitale Zeitalter. Es wird nicht nur in die Mannschaft und die Infrastruktur investiert, sondern auch in die fan- und kundenfreundlichere Abwicklung der Kartenverkäufe“, so Michael Messmer, zweiter Vorstand der EV Lindau Islanders.

Kaderstatus 2019 / 2020:
Tor: Lucas Di Berardo, Michael Boehm
Verteidigung: David Farny, Gabriel Federolf, Tobias Fuchs, Raphael Grünholz, Daniel Maly (FöLi), Dominik Ochmann
Sturm: Robert „Bobby“ Chaumont, Andreas Farny, Jan Hammerbauer, Simon Klingler, Kai Laux, Florian Lüsch, Ludwig Nirschl (FöLi), Brent Norris, Julian Tischendorf, Christian Bauhof (FöLi).

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.