Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

    Poker ist ein beliebtes Spiel in der gesamten Bevölkerungsschicht und begeistert die Massen. Mit Pius Heinz und Hossein Ensan konnten bereits zwei... Diese fünf (ehemaligen) NHL-Profis sind auch Pokerspieler

Phil Kessel – © by NHL Media/PR

 

 

Poker ist ein beliebtes Spiel in der gesamten Bevölkerungsschicht und begeistert die Massen. Mit Pius Heinz und Hossein Ensan konnten bereits zwei Deutsche das Main Event der World Series of Poker in Las Vegas gewinnen und sich zum Millionär krönen. Letzterer gewann dieses Jahr sage und schreibe 10 Millionen US-Dollar.

 

Schon lange wird Poker nicht nur von Profis gespielt und immer wieder versuchen sich auch bekannte Namen aus Sport und Film am Spieltisch. Boris Becker ist wahrscheinlich der prominenteste Deutsche Sportler, der regelmäßig an Pokerturnieren weltweit teilnimmt und zudem als Ambassador auftritt. Doch nicht nur Tennis-Größen haben die Liebe zu dem Kartenspiel entdeckt, sondern auch viele Eishockeyspieler aus der NHL. Wir stellen euch fünf Namen aus der amerikanischen Liga vor.

 

Bevor es losgeht sei, noch gesagt: Falls ihr ebenfalls Lust am Pokerspiel habt, aber euch noch nicht direkt an den Tisch traut, dann gibt es im Internet auch die Möglichkeit, dass Kartenspiel erstmal im Videoformat auszuprobieren. Eine Übersicht der besten Anbieter von Video Poker-Spielen findet ihr auf TipsForWinning.com

 

  1. Phil Kessel

 

Phil Kessel ist ein aktiver Spieler bei den Arizona Coyotes. Das NHL Network Magazine hat Kessel zu einem der 20 besten Flügelspieler in der amerikanischen Liga gewählt und mit einem Jahressalär von über 10 Millionen US-Dollar gehört er auch zu den Topverdienern. Phil Kessel macht aber nicht nur auf dem Eis eine gute Figur. Als passionierter Pokerspieler nimmt er seit 2012 regelmäßig an der World Series of Poker (WSOP) teil und spielt in Turnieren mit Teilnahmegebühren von bis zu $25,000.00.

 

  1. Brad May

 

Brad May ist ein ehemaliger NHL-Profi aus Kanada. Während seiner aktiven Zeit agierte May unter anderem für die Buffalo Sabres, Colorado Avalanche, Anaheim Ducks und die Detroit Red Wings. Brad May spielte auf der Position des Left Wing und erzielte zwischen 1988 bis 2010 in 1041 Spielen insgesamt 127 Tore und kam auf 162 Assists. Heutzutage ist Brad May in seiner Freizeit ein passionierter Pokerspieler und war erst vor kurzem im Poker Central Podcast zusammen mit Pokerstars Pro Daniel Negreanu zu hören.

 

  1. Guy Carbonneau

 

Guy Carbonneau ist ein ehemaliger NHL-Spieler, der insgesamt 20 Jahre für die Montreal Canadiens und die Dallas Stars auf dem Eis stand. Während dieser Zeit gewann Carbonneau dreimal den begehrten Stanley Cup (1986, 1993, 1999) und wurde dieses Jahr in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Guy Carbonneau ist ebenfalls ein aktiver Pokerspieler und ist seit 2011 Mitglied  im Playground Players Club, einer elitären Gruppe von Prominenten aus der Poker- und Sportwelt. Poker-Pros wie Antonio Esfandiari, Phil Laal und Greg ‘FBT’ Mueller sind ebenfalls Mitglieder des Clubs.

 

  1. Theo Fleury

 

Theoren Fleury ist ein früherer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Zeit für die NHL-Teams Calgary Flames, Colorado Avalanche, New York Rangers und Chicago Blackhawks aufgelaufen ist. Fleury hatte Zeit seines Lebens Probleme mit Alkoholismus und Drogen, wodurch seine Karriere ein jähes Ende nahm. Heutzutage ist Theo Fleury unter anderem begeisterter Pokerspieler und veranstaltet mit seiner Stiftung unter anderem das Breaking Free Foundation Poker Tournament, wo Prominente zusammenkommen und für einen guten Zweck spielen.

 

  1. Mark Napier

 

Mark Napier ist ein ehemaliger, kanadischer Eishockeyspieler, der von 1978 bis 1988 in der NHL spielte. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Gewinn des Stanley Cups in den Saisons 1978-79 und 1986-86 sowie die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 1982. In 767 NHL-Spielen erzielte Napier, ein Flügelspieler, 235 Tore und gab 306 Torvorlagen. Mark Napier spielt ebenfalls Poker als Hobby und hat laut der Hendon Mob Datenbank bislang $66,263.00 US-Dollar erspielt.

 

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.